040 - 388422 040 - 388422
Ankernde Segelyachten vor St. Vincent. Yachtcharter und Segeln in der Karibik.

Yachtcharter St. Vincent – Die schwarze Perle der Karibik

Ein aktiver Vulkan und schwarze Lavasandstrände.

Diese Vulkaninsel bietet neben einer üppigen tropischen Vegetation Strände aus schwarzem Vulkansand und im Süden idyllische Ankerbuchten zum Verweilen und Erkunden.

Expedition zur romantischen Zauberwelt der Grenadinen.

Setzen Sie von hier aus Kurs zu den Perlen der Karibik: Bequia, Mustique, Canouan und die Tobago Cays warten mit Romantik,  Einsamkeit und Traumstränden auf Sie. 

Yachtcharter St. Vincent: Ihr Segeltörn in den Windward Islands

Die Windward-Insel St. Vincent ist rein vulkanischen Ursprungs und hat einen über 1200 Meter hohen, noch aktiven Vulkan, La Soufrière. Der letzte Ausbruch war 1979, derzeit ruht er. Das Innere der Insel ist vom tropischen Regenwald und Landwirtschaft in den fruchtbaren Tälern geprägt. Es werden primär Bananen, Kakao, Gewürze und Baumwolle angebaut.

Ihre Yachtcharter beginnt in der Blue Lagoon Marina im Süden der Insel. Von hier aus erkunden Sie die verschiedenen Buchten und Ankergründe auf der Leeseite der Insel im Süden und Westen. Starten Sie von Blue Lagoon  mit einem kurzen Törn zu den Moorings vor Young Island. Steuern sie Chateaubelair Bay im Nordwesten der Insel am Fuß  des Vulkans Soufrière. Segeln Sie dann wieder nach Süden und steuern Sie  die von  Bananen- und Palmenwäldern umsäumte Cumberland Bay und die Wallilabou Ankerbucht an. Hier wurden einige Szenen des Films „Fluch der Karibik“ mit Johnny Depp gedreht. Weitere Ankergründe sind Barrouallie, Layou Bay und die Buccament Bay mit dem malerischen Ort Buccament.

Von Blue Lagoon aus lohnt sich bei einer Yachtcharter natürlich auch ein Törn zu den Inseln der Grenadinen. Diese Inselgruppe mit acht größeren bewohnten und ungefähr 100 weiteren kleinen Inseln und Felsformationen zählt zu den schönsten Gegenden, die die Karibik bietet. Erstes Törnziel von St. Vincent aus ist die Insel Bequia. Sie ist nur 18 Quadratkilometer groß und bekannt durch ihre Walfanghistorie. Hier ankern Sie in der Admiralty Bay vor dem Frangipani Hotel.

Weiter geht es nach Mustique, der Insel der „Schönen und Reichen“ in die Grand Bay. Beliebter Treffpunkt hier für Yachties und Prominente ist Basil’s Bar. Mit Glück kann man Mick Jagger oder David Bowie beim Schlürfen eines Cocktails zuprosten.

Als nächste Ziele Ihrer Yachtcharter bieten sich Canouan Island, Mayreau und besonders der Tobago Cays Marine Park mit seinen vier unbewohnten Cays an: Petit Rameau, Petit Bateau, Baradal und Jamesby. Mit ihren Palmenstränden und den Riffen davor, gelten sie als schönster Landschaftsstrich der gesamten Karibik. Ein Paradies für Schwimmer und Schnorchler.  

Katamarane und Segelyachten in den Tobago Cays. Segeln und Yachtcharter Karibik.
Karte
Länderinfos
Yachtcharter-Stützpunkt

Blue Lagoon Marina, südlich der Hauptstadt Kingstown.

Qualifikationsnachweis

Für das Führen einer Segelyacht von St. Vincent aus ist ein Erfahrungsnachweis des Skippers erforderlich. Mit Ihrem Chartervertrag senden wir Ihnen den entsprechenden Fragebogen zu, in dem Sie Ihre Segelerfahrung selbst dokumentieren.

Anreise nach St. Vincent

Für die Einreise nach St. Vincent ist ein Reisepass erforderlich,  der mindestens noch sechs Monaten über das Ausreisedatum gültig ist. Ferner ist ein Flugticket für den Weiter- oder Rückflug vorzuweisen.

Einreiseinformationen

Von Deutschland erreichen Sie St. Vincent im Winter per Flugzeug ab Frankfurt mit Umsteigen in Barbados oder St. Lucia in ungefähr 12 Stunden. Der neue Flughafen von
St. Vincent ist der Argyle  International Airport, der Ende 2014 eröffnet werden soll. Weitere Flugverbindungen zu dieser Insel gehen über London. Die Transferzeit mit dem Taxi zur den Yachtcharter-Basis beträgt ca. 15 Minuten.

Allgemeines

St. Vincent ist seit 1979 ein unabhängiger Staat, der dem Commonwealth angehört.

Die Währung auf St. Vincent  ist der ostkaribische Dollar EC$, der an den US-Dollar gebunden ist. US$ werden fast überall auf der Insel auch als Währung akzeptiert.


Segelbedingungen
Klima

Tropisches Klima. Die Lufttemperatur liegt zwischen 21° und 30° Celsius.

Windbedingungen

Februar bis Juni (Wintersaison): Beständige Passatwinde aus Südost bis Nordost zwischen 10 bis 25 Knoten. Nur gelegentliche Regenschauer.

Juli bis Januar (Sommersaison): In dieser Zeit ist das Wetter unbeständiger. Tagsüber sehr warm. Es treten häufig Regenschauer und Wärmegewitter auf. Regenkleidung empfohlen. Die Winde kommen meist aus Südost bis Nordost mit 10 bis 25 Knoten.

Wassertiefen und Strömungen

Die Strömung zwischen den Inseln läuft normalerweise Richtung Westen bei 0,5 bis 2 Knoten. Die Gegenströmung läuft meist Richtung Nordost bis Ost, kann während der Wintermonate gelegentlich aber auch Richtung Norden laufen.

Klimatische Besonderheiten

Von Anfang Juni bis November Hurrikan-Saison. In den Wintermonaten können durch Stürme im Atlantik größere Wellen die Windward Islands erreichen. Das kann zu erschwerten Ankerbedingungen an der Nord- oder Westseite der Inseln führen.

Sehenswürdigkeiten
Fort Charlotte, Kingstown

Ein historisches Fort in 180 Meter Höhe oberhalb von Kingstown. Von hier oben hat  man einen phantastischen Blick auf die Stadt und das Meer. An klaren Tagen kann man bis zu den Grenadinen schauen.

Märkte, Kingstown

Lebensmittelmarkt zwischen der Hillsborough Street und Bedford Street am besten freitags oder samstags. Fischmarkt in der Nähe vom Zentralbusbahnhof entlang der Bay Street. Zentralmarkt zwischen der Upper Long Lane und Lower Long Lane.

Botanischer Garten, Kingstown

Am nördlichen Ortsrand der Stadt liegt der bereits 1765 von den Briten angelegte Botanische Garten. Hier kann man eine einheimische Vogelart beobachten: den St. Vincent Papagei.

Vulkan La Soufrière

Ein ca. zweistündiger, steiler Aufstieg bringt Sie an den Kraterrand, den ein Rundweg umsäumt. Es empfiehlt sich, diese Tour mit einem ortskundigen Führer zu machen.

Layou Petroglyph Park

Beim Ort Layou kann man Felsgravierungen der Ureinwohner entdecken.

Barrouallie

Ein malerisches Fischerdorf oberhalb einer kleinen Bucht, das berühmt für seinen Walfang ist. Noch heute jagen die Fischer hier mit offenen, hölzernen Booten und Handharpunen.

Cumberland Valley

Wanderung auf dem Cumberland Trail mit einheimischen Bäumen wie karibischen Fichten und den Blue Mahoe. Lebensraum des St. Vincent Papageis (Amazonia guildingii).

Black Point Tunnel

Auch Jasper Rock Tunnel genannt: Ein 115 Meter langer Tunnel, der 1815 von Sklaven gebaut wurde. Er sollte den Zuckertransport aus dem Norden der Insel vom Grand Sable Estate zum Verladehafen Byreau erleichtern.

Owia Salt Pond

Natürliche Schwimmbecken im Vulkangestein, die regelmässig durch die Gischt der Atlantikwellen aufgefrischt werden. Farbenprächtige Korallen und Riff-Fische.

Yachtcharter St. Vincent und die Grenadinen: Einzigartige Eindrücke
Yachtcharter St. Vincent: Karibik authentisch
Yachtcharter Leewards: Relaxen in der Karibik
Yachtcharter St. Vincent und Grenandinen: Relaxen in den Tobago Cays
St. Vincent

Neueste Blog Artikel

Scansailor Jochen Eschenburg verrät Ihnen seine Highlights aus Kuba.

Scansailor Wilhelm Klopp verrät Ihnen seine Highlights im Ionischen Meer.

Blue Lagoon;13.127718;-61.190731|Chatham Bay;12.606627;-61.453194|Port Elizabeth;13.011372;-61.235836