040 - 388422 040 - 388422
Blick vom Bug einer Segelyacht türkisfarbene Ankerbucht. Yachtcharter und Segeln auf Sardinien.

Yachtcharter Sardinien und das Maddalena-Archipel

Verschiedenartige Segelgebiete mit eigenem Charme und Charakter.

Sardinien hat eine Küstenlinie von ca. 1.000 Seemeilen. Für einen angenehmen Chartertörn konzentrieren Sie sich vorzugsweise auf ein Revier an der Nord-, Ost-, Süd- oder Westküste.

Costa Smeralda – die smaragdgrüne Küste im Osten Sardiniens.

Schöne, kleine Badebuchten mit klarem tiefgrün- bis türkisfarbenem Wasser und weißem Sand garantieren einen erholsamen Segeltörn für Familien mit Kindern oder Freundescrews.

Yachtcharter Sardinien – Karibikflair im Mittelmeer genießen

Erleben Sie bei einer Yachtcharter in Sardinien die smaragdgrüne Küste vom Wasser aus: Tausend Seemeilen Küstenlinie warten nur darauf, mit der Yacht erkundet zu werden. Nach Sizilien ist Sardinien die zweitgrößte Insel Italiens und ein Mekka für Segelfreunde. Das Inseljuwel wird vom Sardischen und Tyrrhenischen Meer umschlossen und zieht mit seinen traumhaften Stränden, türkisblau schimmernden Buchten und fruchtbaren Küstenwäldern jeden in seinen Bann. Vor allem die Costa Smeralda mit den Traumspots Olbia und Portisco im Nordosten ist sehr beliebt für eine Yachtcharter in Sardinien und segeltouristisch gut erschlossen. Aber auch der Rest der Mittelmeerinsel ist äußerst sehenswert und bietet ursprünglichen Segelspaß abseits des Massentourismus.

Cala Domestica, Buggerru - Yachtcharter in Sardinien

Yachtcharter: Sardinien hat zahlreiche Traumrouten zu bieten

Aufgrund der konstanten Windbedingen im Norden Sardiniens findet man dort die meisten Segler und Wassersportler. Hier lockt die Smaragdküste, die ihren Namen aufgrund des smaragdgrün bis tiefblau schimmernden Wassers trägt, mit ihren zahlreichen Buchten und vorgelagerten Inseln zu einer Yachtcharter. Neben der Costa Smeralda sind jedoch auch das Maddalena-Achipel im Norden, die sardische Hauptstadt Cagliari an der Südküste und der Charterstützpunkt Alghero im Westen optimale Ausgangspunkte für eine Yachtcharter auf Sardinien.

Die schönsten Routen für Ihre Yachtcharter in Sardinien: Startpunkt Costa Smeralda

Die bekannteste und beliebteste Küstenregion Sardiniens ist definitiv die Costa Smeralda. Da dieses Revier auch der Tummelplatz des internationalen Jet-Sets ist, nachdem der Aga Khan 1967 in Porto Cervo seinen Yachtclub ansiedelte, ist das Preisniveau besonders in der Hochsaison hier eher hoch. Starten Sie Ihren Törn von den Yachtcharterbasen in Cannigione oder Portisco und erkunden Sie von hier aus das Maddalena Archipel mit seinen vielen kleinen Ankerbuchten oder die exklusiven Marinas in Porto Cervo, Porto Rotondo und die Bucht beim berühmten Hotel Cala di Volpe.

Die schönsten Routen für Ihre Yachtcharter in Sardinien: Startpunkt Cagliari

Von der Charterbasis Cagliari im Süden segeln Sie entspannt die Süd-, Südost- und Ostküste entlang. Cagliari, die Hauptstadt Sardiniens, war von den Spaniern seit dem Anfang des 16. bis ins frühe 18. Jahrhundert besetzt und noch heute beherrscht die spanische Architektur das Stadtbild. Viele der Häuser sind liebevoll restauriert und stehen an von Bäumen umsäumten Boulevards. Auch diese Regionen Sardiniens zeichnen sich für eine Yachtcharter durch kleine Buchten, reizvolle Ankergründe und schöne Sandstrände sowie etliche Häfen und Marinas aus. Wenn Sie bei Capo di Pula ankern, können Sie von dort aus die Ruinen der antiken Stadt Nora besichtigen.

Die schönsten Routen für Ihre Yachtcharter in Sardinien: Startpunkt Alghero

Der Charterstützpunkt Alghero bietet sich für einen Segelschlag an die Nordostküste Sardiniens an, zum Beispiel nach Stintino am Golf von Asinara und Castelfranco oder für einen längeren, anspruchsvollen Törn die Westküste entlang. Bei Mistral baut sich ein ziemlich schwerer Seegang vor der Küste der geschichtsträchtigen Region auf. Eine Yachtcharter in dieser Region Sardiniens lässt Sie auf den Spuren der Geschichte wandeln: Im 14. Jahrhundert wurde Alghero von den Spaniern erobert. Die einheimische Bevölkerung wurde vertrieben und katalanische Bauern und Fischer angesiedelt. Noch heute hat die Stadt ein spanisches Ambiente und viele Einwohner sprechen katalanisch. Setzt man von Alghero einen Südkurs, so bieten sich als Ziele Porto Fluviale, Bosa Marina, Torre Grande mit seinem langen Sandstrand und die Basis Carloforte auf der idyllischen Insel Isola di San Pietro an.

Beliebte Charterstützpunkte auf der Insel

  • Nordosten: Cannigione und Portisco
  • Süden: Cagliari
  • Südwesten: Carloforte
  • Nordwesten: Alghero

Beste Aussichten für Ihre Yachtcharter: Sardinien bietet optimale Segelbedingungen

Auf Sardinien herrscht ein typisches Mittelmeerklima, das in der Jahresmitte nur geringe Temperaturschwankungen aufweist. Die Insel bieten also ideale Segelbedingungen von April bis Oktober. Die Windbedingungen sind in der Regel sehr gut für eine Yachtcharter: Im Norden und Nordwesten Sardiniens bekommen Sie es im Sommer vornehmlich mit nordwestlichen Winden zu tun. Im Maddalena Archipel weht der Wind oft aus West bis Südwest. In der Straße von Bonifacio herrscht ein starker Düseneffekt, dieser verstärkt den Wind um ein bis zwei Windstärken. Im Herbst kann ein mäßiger Südwestwind schnell auf heftigen Nordost drehen. Der Strom läuft in der Straße von Bonifacio parallel mit der entsprechenden Windrichtung und kann nach Stürmen bis zu 4 km erreichen. Der Mistral erzeugt hier eine hohe Dünung. Bei starkem Libeccio oder Mistral sollte man daher in der Straße von Bonifacio besondere Vorsicht walten lassen und gegebenenfalls einen Hafentag einlegen. Die Nordküste Sardiniens bietet mit den ihr vorgelagerten Inseln zahlreiche geschützte Ankerplätze und sichere Häfen an, die zum Verweilen einladen.

Porto della Madonna, Spiaggia Rosa - Yachtcharter in Sardinien

Yachtcharter Sardinien – Segeln, wie Sie es wünschen

Bei Scansail.de entdecken Sie Sardinien und seine Inseln auf Ihre eigene Art. Unser Service für Yachtcharter auf Sardinien umfasst folgende Angebote:

  • Bareboat
    Erleben Sie die Freiheit auf dem Wasser: Auf Ihrer eigenen Charteryacht erkunden Sie Sardinien auf eigene Faust.
  • Incentives
    Ein Segelevent der besonderen Art: An Bord eines Großseglers oder einer Regattayacht geht es mit vereinten Kräften ans Ziel.
  • Crewed Yachts
    Yachtcharter Sardinien als puren Luxus erleben: An Bord einer Yacht mit Crew genießen Sie 5-Sterne-Komfort für zwei bis 24 Personen.

Chartern Sie noch heute Ihre Traum-Yacht und fordern Sie ein unverbindliches Angebot an!

Cala Biriola bei einer Yachtcharter in Sardinien

Wichtige Informationen für Ihre Yachtcharter auf Sardinien

Beim Chartern einer Yacht auf Sardinien sollten Sie folgende Punkte beachten:

  1. Für das Führen einer Segelyacht in Italien benötigen Sie einen Sportbootführerschein See.
  2. Sie können mit dem Flugzeug oder dem eigenen Fahrzeug nach Sardinien reisen. Je nach gewähltem Charterstützpunkt können Sie zwischen drei Flughäfen wählen. Sie erreichen Sardinien von Deutschland aus in zwei bis drei Stunden mit Direktflügen. Je nach Stützpunkt müssen Sie vor Ort noch mit einem Transfer via Bus oder Taxi rechnen.

    • Flughafen Olbia: Yachtcharter in Cannigione und Portisco
    • Flughafen Alghero: Yachtcharter in Alghero
    • Flughafen Cagliari: Yachtcharter in Cagliari und Carloforte

    Falls Sie lieber mit dem eigenen Fahrzeug anreisen möchten, buchen Sie eine Fähre vom italienischen Festland aus. Nach Sardinien können Sie von Piombino, Livorno, Genua, La Spezia, Neapel und Civitaveccia übersetzen. In der Hochsaison empfiehlt es sich, die Fährpassage für das Fahrzeug unbedingt zu reservieren. Wenn Sie Fragen zur Anreise für Ihre Yachtcharter auf Sardinien haben, helfen wir Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail weiter.

  3. Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise auf Sardinien einen gültigen Personalausweis.

Tipp: Überprüfen Sie vor der Abreise nach Sardinien, ob alle nötigen Dokumente vorhanden sind, damit Ihrer Yachtcharter auf Sardinen nichts mehr im Wege steht.

Wissenswertes für Ihre Yachtcharter: Sardinien als vielfältiges Reiseziel für Genießer

Sardinien ist nach Sizilien die zweitgrößte Insel Italiens. Noch heute verstehen sich ihre Einwohner an erster Stelle als Sarden und erst an zweiter als Italiener. Besonders der Nordosten mit der Costa Smeralda ist touristisch sehr gut erschlossen und bietet viele Häfen, luxuriöse Hotels und Feriendörfer. Bekannt bei Seglern ist hier besonders der Yachtclub Costa Smeralda in Porto Cervo, der vom Aga Khan gegründet wurde. Hier finden alljährlich, Ende August oder Anfang September namhafte Regatten statt wie zum Beispiel der Maxi Yacht Rolex Cup und der Swan Cup.

Die Insel weist eine über 6.000 Jahre alte Geschichte auf. Zahlreiche Ausgrabungen, die mehr als 3.000 Jahre alt sind, können hier besichtigt werden. Dazu zählen die Menhire von Cort’e Semmuccu und Cenna Prunas. In der Bronzezeit entstanden auf Sardinien die landestypischen Nuraghen, Turmgebäude aus großen, mehr oder weniger bearbeiteten Steinen, die meist von Steinhüttendörfern umgeben sind. Die Nuraghenfestung Su Nuraxi in Barumini ist seit 1997 ein Weltkulturerbe der UNESCO.

Das Innere der Insel wird von Granitfelsen und der grünen Macchia aus Büschen und Zwergsträuchern dominiert, die im Frühling üppig blühen und im Sommer den Duft ihrer ätherischen Öle versprühen. Bei einem Landgang während Ihrer Yachtcharter in Sardinien können Sie die Flora und Fauna dieser malerischen Insel kennenlernen.

Yachtcharter Sardinien: Diese kulinarischen Highlights erwarten Sie

Kulinarisch hat Sardinien viel zu bieten: Die Nudeln sind häufig hausgemacht und köstlich. Geschmacksache ist die typisch sardische Variante, die Teigwaren mit getrockneten Fischrogen von der Meeräsche (bottarga) anzureichern. Typisch sind die mit Ricotta gefüllte Ravioli und Gnocchetti sardi, kleine muschelförmige Nudeln aus Hartweizengries. Am Spieß gegrillte Schweine, Rinder, Lämmer und Ziegen und, speziell auf Festen, Spanferkel (porcheddu) sind traditionelle Fleischspeisen. Luftgetrockneter Schinken von halbwilden Schweinen (prosciuttu di montagna) und Salami (salsiccia sarda) werden gern zusammen mit Käse und Oliven serviert.

Das berühmteste Brot der Insel ist das „pane carasau“, eine sehr flaches, trockenes Fladenbrot, welches sich lange hält, was früher für die umherziehenden Hirten sehr wichtig war. Mit Salz und Olivenöl gewürzt heißt es „pane guttiau“. Ein spezielles süßes sardisches Gebäck sind „sebadas“ mit Ricotta gefüllte Teigtaschen, die in Öl gebacken und mit Honig bestrichen werden und die während Ihrer Yachtcharter in Sardinien unbedingt auf Ihrem Speiseplan stehen sollten.

Bei den sardischen Weinen können Sie auf kulinarische Entdeckungsreisen gehen. Es gibt viele kleine Erzeuger und keine Massenproduktion, da die Anbauflächen begrenzt sind. Bekannte Weine aus Sardinien sind als Weißwein der Vermentino, als Rotwein der Cannonau und als Dessertwein der Malvasia. Die sardische Variante des Grappa heißt „Filu e Ferru“ (Eisendraht). Der Name geht auf eine historisch gängige Methode zurück, unerlaubt gebrannte Spirituosen im Garten zu vergraben. Um die Behälter wieder zu finden, band man einen Eisendraht um die Flasche, der an der Oberfläche herausschaute. Bekannt ist Sardinien auch für seine „Mirto“, einen Kräuterlikör aus Myrte-Beeren.

Weitere spannende Segelreviere entdecken

Unser Angebot für Yachtcharter ab Sardinien hat Sie inspiriert und Sie möchten weitere Regionen entdecken? Stöbern Sie ausgiebig in unserem Chartermagazin 2018 und planen Sie Ihren persönlichen Yachturlaub. Wir senden Ihnen gerne Ihr Exemplar kostenlos zu.

Scansail Service – Planen Sie mit uns Ihren nächsten Segeltörn

Wünschen Sie eine persönliche Beratung für Ihre Yachtcharter ab Sardinien, steht Ihnen unser Serviceteam gerne von 09:00 bis 17:00 Uhr unter der Nummer +49 40 388422 zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Sardinien

🗸 Exklusive Angebote, Revier-Tipps und Berichte
🗸 Von Seglern für Segler 🗸 Jederzeit kündbar

Neueste Blog Artikel

Porto di Alghero;40.565392;8.311211|Cagliari;39.211765;9.113227|Cannigione Marina;41.107220;9.440788|Carloforte;39.142231;8.307757|Marina di Olbia;40.915001;9.525278|Marina di Porto Rotondo;41.030704;9.546547|Santa Teresa Gallura;41.237179;9.193921|Marina di Porto Ottiolu;40.737499;9.710278|Porto Massimo;41.259018;9.427296|Cala dei Sardi;41.031567;9.523572|Marina di Stintino;40.939754;8.232740|Marina Di Portisco;41.035278;9.521667|Marina dell'Orso di Poltu Quatu;41.136566;9.496338|Marina di Villaputzu;39.439270;9.640397