040 - 388422 040 - 388422
Ankernde Segelyacht in menorquinischer Bucht. Segeln und Yachtcharter Menorca.

Yachtcharter Menorca – die ursprünglichste der Baleareninseln

Schroffe Felsbuchten und Sandstrände mit türkisfarbenem Wasser.

Menorca erfreut mit seiner rauen Ursprünglichkeit im Norden besonders Naturliebhaber. Familiencrews werden von den Sandstränden an der Südküste begeistert sein.

Ciutadella und Mahóns Häfen locken kulturell interessierte Segler.

Geschichtlich interessierte Crews können Mahóns Naturhafen mit seinen Befestigungsanlagen erkunden und Ciutadellas charmanten Hafen und die Altstadt erleben.

Ihr Segeltörn vor Menorca

Menorca hat eine 216 Kilometer lange Küstenlinie. Die Küste von Sant Lluís Ende der Insel, ist der östlichste Punkt Spaniens, an dem die Sonne zuerst aufgeht. Die Insel ist in zwei unterschiedliche Hälften geteilt. Der Norden hat eine zackige, raue Küste und karge Vegetation, viele kleine, vorgelagerte Inseln und Strände mit dunklem rötlichem Sand. Im Süden ist Menorcas Küste flach mit sanften Felsen, Schluchten und weißen Sandstränden, die von Pinienwäldern eingerahmt werden. Die höchste Erhebung auf der Insel ist der Monte Toro mit 357 Metern.

Sie beginnen Ihre Yachtcharter in der Marina Mahón in der Nähe der Inselhauptstadt. Falls Sie die gesamte Insel umrunden möchten, so sind dies ca. 80 sm. Hier ist zu beachten, dass die Nordküste der Insel häufig dem Mistral ausgesetzt ist und die Ankerplätze meist keinen guten Schutz bei diesem Wind bieten.

Steht der Wind günstig, setzen Sie Kurs nach Norden und segeln Sie zur Isla Colom, wo Sie an Ankerbojen festmachen können. Weiter geht es über die Ankerbuchten von Cala Addaya, einem fjordartigen Naturhafen, Cala Arenal de Castell und Cala Olla. Dann zur Cala Fornells, einem hübschen Fischerort, der für seine lokalen Langusten und den Calderata de Langosta (Eintopf mit Langusten) bekannt ist. Über die Cala Pregonda, Cala Argaryens, die Traumbucht Menorcas schlechthin, gelangen Sie zur Cala Morell, die nur 10 sm von der ehemaligen Hauptstadt Ciutadella entfernt liegt. Ciutadella besitzt einen schnuckeligen, historischen Hafen und eine sehenswerte Altstadt. Wenn Sie hier liegen möchten, sollten Sie Ihren Liegeplatz mindestens drei Tage vorher reservieren: www.portsib.es. Von Ciutadella kann man, wenn man es möchte und genügend Zeit vorhanden ist, auch einen Schlag nach Mallorca zu den Häfen Pollensa oder Alcúdia segeln. Zum Hafen Pollensa sind es ca. 35 sm.

Sie könnten die Strecke von Ciutadella nach Mahón in einer Tagesetappe schaffen, aber dies wäre extrem schade - an der Südküste reiht sich eine schöne Traumbucht an die nächste, wie z. B. die Cala de Son Saura, Cala Turqueta, Cala Macarella, Son Bou, Cala Porté und die Cala Covas, welche ein beliebter Nachtankerplatz ist.

Als letzte Station vor Ihrer Rückkehr in die Yachtcharterbasis von Mahón bietet sich die Cala Binibeca mit Sandstrand und Blick auf die Isla del Aire an.


Ankernde Segelyacht auf Menorca. Segeln und Yachtcharter Menorca.

Karte

Länderinfos

Yachtcharter-Stützpunkte

Ihre Yachtcharter-Basis befindet sich in der Marina Mahón.

Qualifikationsnachweis

Für das Führen einer Segelyacht auf Menorca und den Balearen benötigen Sie einen Sportbootführerschein See oder den SKS/BR-Schein.

Anreise zu den Balearen

Von Deutschland erreichen Sie Menorca mit einem Flugzeugwechsel in Palma de Mallorca. Die Flugzeit von Palma nach Mahón beträgt ca. 30 Minuten. Für die Fahrt mit dem Taxi zur Yachtcharter-Basis in Mahon benötigen Sie ca. 10 Minuten.

Einreiseinfos

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise einen gültigen Personalausweis.

Allgemeines

Menorca und die anderen Balearen gehören zu Spanien. Die Inseln werden aber von einer autonomen Regierung verwaltet. Diese hat einige Küstenabschnitte als Meeresschutzgebiete ausgewiesen: die ‚Reservas marinas‘. Hier kann man nur mit Genehmigung Angeln und Tauchen - Ankern ist jedoch meist erlaubt. In speziellen Schutzgebieten, den ‚Zonas de Especial Proteccíon‘, sind das Ankern, Tauchen und Angeln verboten.

Segelbedingungen

Klima

Das Klima ist angenehm subtropisch. Bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 70% und einer Sommertemperatur von 24° bis 30° C (im Landesinneren) kann man mit Sonnenschein an etwa 300 Tagen pro Jahr rechnen. Die Winter sind mild und die Lufttemperatur kann bis 20°C ansteigen und fällt selten unter 10° C.

Windbedingungen

Die besten Windbedingungen sind von Juni bis September. Der vorherrschende Sommerwind ist hier ein Seewind aus Ost bis Südost. Normalerweise setzt er gegen Mittag ein, bläst mit 3 bis 6 Bft und flaut gegen Abend wieder ab. Von März bis Juni und von September bis Oktober kann der Tramontana-Wind kräftig aus Norden wehen.

Wassertiefen und Tide

Der Seegang um die Balearen kann allgemein höher sein, als in anderen weniger exponierten Gebieten des Mittelmeeres. Selbst bei Windstille kann eine alte Dünung auftreten, die auf Wind beruht. Der Tramontana verursacht gelegentlich hohen, steilen Seegang.

Klimatische Besonderheiten

Von März bis Juni weht der Nordwind Tramontana oder der Nord-Ostwind Mistral. Im Juli August herrscht Ost- bis Südostwind vor. Von September bis Oktober erneut Mistral und Tramontana.

Sehenswürdigkeiten

Mahón, Menorca:

Museu de Menorca, in einem ehemaligen Franziskanerkloster, stellt Gegenstände des traditionellen menorquinischen Handwerks und den berühmten Bronzestier aus der prähistorischen Siedlung von Torralba aus.

Mahón, Menorca:

Teatro Principal, eines der ältesten Opernhäuser Spaniens.

Mahón, Menorca:

Der Fischmarkt, dessen Gebäude auf einer alten Festung aus dem 18. Jahrhundert errichtet wurde und welcher täglich stattfindet.

Mahón, Menorca:

Plaza Miranda, ein höher gelegener Aussichtspunkt, der einen Panoramablick auf den Hafen bietet.

Ciutadella, Menorca:

Die Plaza d’es Born bildet den Stadtkern mit Rathaus. Von hier aus gehen zauberhafte Gassen und Arkaden ab.

Ciutadella, Menorca:

Ses Voltes, eine Straße mit charakteristischen Bögen, die zum Bummeln und Einkaufen einlädt.

Ciutadella, Menorca:

Kathedrale aus dem 14. Jahrhundert in der Stadtmitte.

Ciutadella, Menorca:

Das Stadtmuseum befindet sich in der historischen Festung Bastio de Sa Font, die einen Teil der Stadtmauer bildete. Es zeigt unter anderem Exponate zur Inselgeschichte.

Port d‘ Alcúdia, Mallorca:

Von hier aus lohnt sich ein Besuch der Altstadt von Alcúdia und ihres Marktes. Dorthin gelangt man mit dem Bus oder zu Fuß in ca. 20 Minuten.

Puerto Pollensa, Mallorca:

Der Aufstieg zur Stadt Pollensa mit ihrer hübschen Altstadt lohnt sich. Schöner Panoramablick von hier oben.

Yachtcharter Menorca: Zauberhafte Badebuchten
Yachtcharter Menorca: Abendstimmung in Ciutadella
Yachtcharter Menorca: Buchten und Ankerplätze an der Südküste
Yachtcharter Menorca: Ankerbucht im Süden von Menorca
Yachtcharter Menorca: Puerto d' Addaia
Menorca

🗸 Exklusive Angebote, Revier-Tipps und Berichte
🗸 Von Seglern für Segler 🗸 Jederzeit kündbar

Neueste Blog Artikel

Marina S'Altra Banda (Mahon);39.891827;4.268677|Marina Menorca (Mao);39.999950;3.833284|Port Mahon;39.895950;4.256109|Marina of Es Grau;39.950657;4.267815|Cala Llonga;39.890980;4.295843