040 - 388422 040 - 388422
Segelyacht in der Ägäis. Segeln und Yachtcharter Griechenland.

Yachtcharter Griechenland

Zahllose Inseln, Sonne und Wind schaffen ideale Bedingungen

Griechenland verfügt über mehrere, große Inselgruppen. Dies ermöglicht sehr vielfältige Törns von einem Eiland zum nächsten. Dazu die Sonne des östlichen Mittelmeers und verlässlichen Wind. Seglerherz was willst Du mehr? 

Von einfach bis sehr sportlich. Unterschiedliche Bedingungen je nach Region

Vielfältiges Griechenland: Je nach Zielgebiet erwartet Sie leichtes Buchtenbummeln oder ein sportliches Starkwindrevier. Geschützte Gebiete im Ionischen Meer, dem Saronischen Golf oder den Sporaden. Sportlicher Meltemi weht in den Kykladen oder den Dodekanes.

Foto des Poseidon Tempels auf Kap Sounion. Infos zu Yachtcharter in den Sporaden finden Sie hier.

Athen - Kykladen

Ab Athen oder Lavrion: Ruhiger saronischer Golf oder sportliche Kykladen
Foto dreier ankernder Segelyachten. Infos zum Segeln und zur Yachtcharter im Ionischen Meer finden Sie hier.

Ionisches Meer

Zauberhaftes Revier, entspannende Segelbedingungen. Segeln ab Lefkas oder Korfu
Foto einer Kirche in den Sporaden. Infos zu Yachtcharter, zum Segel- und Charterrevier der Sporaden finden Sie hier.

Sporaden

Yachttörns ab Skiathos: Unberührte Natur, glasklares Wasser - die Nördlichen Sporaden
Foto einer Häuserzeile am Meer. Infos zum Segeln und zu Yachtcharter in den Dodekanes finden Sie hier.

Dodekanes

Entspanntes Segeln im Herbst, sportlich ambitioniertes Segelrevier im Sommer. Ausgangsbasen Kos und Rhodos.

Yachtcharter Griechenland: Ihr Segeltörn im Land des Odysseus

Griechenland als Yachtcharter-Revier bietet Ihnen vier höchst unterschiedliche Regionen: Das Ionische Meer und Korfu im Westen, den Saronischen Golf südlich von Athen, den Kykladeninseln und den Dodekanes in der Ägäis und dem Sporaden im nördlichen Teil der Ägäis. Prägend für den Chartertörn in Griechenland ist die Vielzahl der Inseln und Inselchen in jeder der Regionen und die beeindruckende, allgegenwärtige Geschichte des Landes. Die maritime Infrastruktur für Charterer ist sehr gut ausgebaut, wenngleich sich in den Städten, die Sie während Ihrer Yachtcharter in Griechenland anlaufen selten eine Marina finden wird. Stattdessen liegen Sie in ruhigen Buchten oder in kleinen, kommunalen Stadthäfen dicht am Ortskern. Vorteilhaft für Charterer in Griechenland sind die äßerst geringen Liegegelder, die dort erhoben werden.

Segeln im Ionischem Meer

Entlang der Westküste Griechenlands erstreckt sich die Gruppe von elf Inseln: Zakinthos, Ithaka, Korfu, Kephalonia, Lefkas und Paxi heißen die größeren unter ihnen. Die kleineren sind: Antipaxos, Erikoussa, Mathraki, Othonoi, Meganissi. Weiter gehört die Gruppe der unbewohnten Strofaden südlich von Zakinthos zu den Ionischen Inseln, die Sie während Ihrer Yachtcharter erkunden können. Die Geschichte der Inseln läßt sich über Jahrtausende zurückverfolgen. Am bekanntesten sind sicher die Verse von Homer, der in der Odyssee die Irrfahrt des Odysseus beschreibt. Odysseus lebte auf der Insel Ithaka und seine Abenteuer spielen zum Teil im Ionischen Meer.

Von besonderem Interesse für Charterer ist sicher das warme Klima im Ionischen Meer, kurze Distanzen zwischen den Häfen und die Vielzahl geschützter Buchten mit kristallklarem Wasser und herrlichen Stränden. Viele Crews zieht es bei ihrer Yachtcharter ins Ionische Meer, weil dort während der Segelsaison überwiegend mit einem leichten bis mäßigen Nordwest-Wind, dem "Maistros" zu rechnen ist, der das Gebiet auch für Familien und eher ungeübte Crews äußerst attraktiv macht.

Yachtcharter ab Athen: Der Saronische Golf

Zwischen dem Peleponnes und Attika liegen die sieben "Saronischen Inseln" Ägina, Poros, Hydra, Spetses, Dokos und Agkistri. Unweit von Athen gelegen überrascht die Region mit ihrer unbeschwerten und ruhigen Inselatmosphäre, dem glasklaren Wasser und zauberhaften Stränden und Badebuchten. Interessant für Segler ist hier die gute Erreichbarkeit des Charterreviers und den angenehmen Segelbedingungen. Die Landmassen im Norden schützen den Saronischen Golf vor den im Sommer vorherrschenden Nordwinden. Die kurzen Distanzen zwischen den Häfen und Buchten machen die Region überdies zu einem geeigneten Yachtcharter Revier für Familien und Charterer, die sich ihre "Seebeine" noch erfahren möchten.

Segelvergnügen pur: Yachtcharter in der Ägäis und den Kykladen

Klassiker und sportives Segelrevier der Superlative: Die Inselgruppe der Kykladen begrüßt Sie bei Ihrem Chartertörn mit nicht weniger als 56 Inseln. Einige davon fast unberührt, fernab der Touristenströme, andere im Fokus von Kreuzfahrtschiffen und Reiseveranstaltern mit entsprechender Infrastruktur und internationalem Trubel. Als prägendes Bild präsentieren sich die Inseln dem Charterer und Segler mit grauem, teilweise rötlichen Felsgestein und spärlichem Bewuchs. Zwischen den zerklüfteten Küstenlinien der Inseln, in Buchten und auf Anhöhen schmiegen sich die kleinen Siedlungen aus weißgetünchten Häuschen und Kapellen vor dem tiefen Blau der ägäischen See. Der "Kick" für sportliche Segler ist der "Meltemi". Der thermische Starkwind aus nördlichen Richtungen fällt mitunter aus heiterem Himmel über die Ägäische See her und erreicht Stärken von 6 bis 8 Beaufort. Meist legt er sich bei Einbruch der Nacht um am folgenden Morgen wieder aufzufrischen. Der Starkwind dauert etwa drei bis vier Tage an. Im Mai und im Juni ist er etwas schwächer ausgeprägt, Im August und September weht er dagegen sehr stark und legt sich im Herbst dann wieder. Während der Dauer des "Meltemi" entsteht eine kurze, steile See die für kleinere Boote eine echte Herausforderung darstellen kann. Ein Yachtcharter Revier für geübte Segler die Wert auf einen sportlichen Chartertörn legen.

Yachtcharter in den Sporaden

Völlig anders als die kargen und windgepeitschten Kykladeninseln zeigen sich die Inseln der Sporaden mit besonderer natürlicher Schönheit und üppiger Vegetation und ausgedehnten Pinienwäldern. Zu den Sporadeninseln gehören die Hauptinseln Skiathos, Skopelos, Alonissos und Skiros. Das Yachtcharter Revier empfiehlt sich für einen eher ruhigen Chartertörn, denn insbesondere in der Nebensaison sind Sie mit Ihrer Charteryacht mitunter allein in den kleine Stadthäfen oder verträumten Buchten. Ähnlich wie das Ionische Meer eignen sich die Sporaden auch für weniger erfahrene Yachtcharter Crews. Der sommerliche Meltemi kommt hier nur in schwacher Form an und die See bleibt relativ ruhig. Nicht zuletzt deswegen ist das Klima der Sporaden insgesamt sehr angenehm. Der mäßige Wind lässt es hier nicht so heiß werden wie in anderen Charterregionen in Griechenland.

Die Dodekanes als Revier für eine Yachtcharter

In Sichtweite der türkischen Küste liegt diese Gruppe von rund 160 größeren und kleineren Inseln, die auch als südliche Sporaden bezeichnet wird. Der gebräuchliche Name Dodekanes (zwölf Inseln) für diese Inselgruppe bezieht sich auf die zwölf Hauptinseln des Gebietes, die sich ehemals unter italienischer Herrschaft befanden. Heute umfassen die Dodekanes die bewohnten Inseln Rhodos, Karpathos, Kos, Kalmynos, Astypalea, Leros, Kasos, Symi, Tilos, Nisyros, Patmos, Chalki, Lpisi, Megisti und Agathonisi. Die überwiegend kargen Inseln liegen, ebenso wie die Kykladeninseln im Bereich des Meltemi. In den Sommermonaten stellen sie damit ein anspruchsvolles Yachtcharter- und Segelrevier mit häufigem Starkwindeinfluss dar. Da die Temperaturen in diesem Bereich des östlichen Mittelmeeres auch im Herbst nicht unter die 20°C Marke fallen, ist ein Segeltörn in den Dodekanes in der Nachsaison ein echter Geheimtipp; auch weil zu dieser Zeit der Meltemi nicht mehr so stark ist wie in den Sommermonaten.

Segelyacht in der griechischen Inselwelt. Segeln und Yachtcharter Griechenland.
Griechenland

Neueste Blog Artikel

Scansailor Jochen Eschenburg verrät Ihnen seine Highlights aus Kuba.

Scansailor Wilhelm Klopp verrät Ihnen seine Highlights im Ionischen Meer.

Corfu (Gouvia marina);39.647900;19.854546|Kos Marina;36.891273;27.300657|Lefkas Marina;38.830002;20.710556|Rhodes (Mandraki Marina);36.451130;28.225267|Syros;37.429909;24.941584|Volos Marina;39.358612;22.946945|Tourlos marina;37.465065;25.327425|Zakynthos;37.786255;20.899731|Paros;37.086945;25.153055|Athens;37.942734;23.671644|Santorini (Vlichada);36.337151;25.435532|Skopelos;39.124245;23.730322|Poros Marina;37.508675;23.465683|Kavala;40.935261;24.409443|Skiathos Marina;39.165054;23.493338|Marina Patras Harbour;38.259850;21.738882|Cleopatra Marina;38.948601;20.763708|Sivota Bay Lefkas Marina;38.624504;20.681431|Messolonghi Marina;38.362892;21.417711|Nydrion Marina;38.707233;20.710308|Palairos Marina;38.780838;20.878962|Vliho Lefkada Marina;38.685677;20.699488|Olympic marina;37.695835;24.057501|Milina;39.168961;23.219498|Nikiti Port;40.218117;23.663317|Adamas Marina;36.724377;24.446453|Flisvos Marina;37.930233;23.685230|Kalamaki (Alimos Marina);37.916405;23.702017|Portokheli Yacht Harbour;37.325989;23.144009|Vathi Preveza Marina;38.974251;20.754181|Nea Moudania;40.238163;23.282383|Parikia main port;37.086220;25.150181|Sani Marina;40.098404;23.309658|Lavrio Port;37.714176;24.057663|Kefalonia;38.110603;20.580555|Agia Pelagia port;36.326042;22.981916|Zea Marina;37.938084;23.646687|Mikrolimano port;37.939049;23.662563|Glyfada Marina D;37.870449;23.735126|Rhodes Marina;36.433971;28.238888|Astypalaia Marina;36.547443;26.353947|Marina of Rethymnon;35.368431;24.481333