040 - 388422 040 - 388422

Segeln im Archipel der Malediven / 10 Tage / Hulhulé - Hulhulé

1. Hulhulé - Banana Reef / Check-In / Strecke: 14sm
Yachtcharter ab Malé
Vergrößern

Ihre Charterbasis liegt auf der Hulhumalé Lagune unweit des internationalen Flughafens der Malediven (MLE). Die Übergabe Ihrer Charteryacht mit Einweisung erfolgt meist am frühen Nachmittag. Danach segeln Sie Ihren ersten Schlag von circa 30 Minuten zum Banana Reef, das sich im Nord-Malé-Atoll befindet. Am Banana-Reef lässt es sich herrlich schnorcheln. Wenn Sie Glück haben, begegnen Sie hier den ersten Manta-Rochen. Anschließend nehmen Sie Kurs in Richtung Ari Atoll und ankern zur Nacht in der Kodhipparu Lagune. Für diese Strecke benötigen Sie etwa drei Stunden. Planen Sie gut, damit Sie dort noch vor Einbruch der Dunkelheit eintreffen.

2. Banana Reef - Rasdhoo / Strecke: 22sm
Taucherrevier Malediven
Vergrößern

Den zweiten Tag segeln Sie nach Rasdhoo. Das ist eine bewohnte Insel ist. Auf Rasdhoo können Sie das Alltagsleben der einheimischen Bevölkerung erleben und in den lokalen Cafés Kaffee, Tee oder kalte Getränke zu sich nehmen. Die Nacht über ankern Sie in der Lagune von Rasdhoo.

3. Rasdhoo - Genburugau / Strecke: 21sm

Der dritte Tag führt Sie in ungefähr 2 1/2 Stunden zu einem wunderschönen Schnorchelplatz bei Genburugau. Nach Ihren Badefreuden segeln Sie etwa 1 3/4 Stunden weiter nach Dhigga, können hier in der Nähe des Riffs Ihr Mittagessen einnehmen und die Korallen- und Fischwelt bewundern. Weiter geht es zur Lagune von Feshdhoo, wo Sie ankern und übernachten.

4. Genburugau - Moofushi Lagune / Strecke: 23sm
Lagune von Moofushi
Vergrößern

Am vierten Tag segeln Sie zwei Stunden zur Moofushi Lagune und von da aus circa 45 Minuten weiter zur unbewohnten Insel Enboodhoo. Dieses Eiland können Sie mit einem Spaziergang erkunden oder am Strand liegen und schwimmen. Dann setzen Sie wieder die Segel und nach wiederum ungefähr 45 Minuten erreichen Sie Rahddhiggaa. Auch in dieser Lagune finden Sie hervorragende Schnorchelgründe mit vielen bunten Fischen und üppiger Unterwasservegetation vor. Die Nacht über ankern Sie hier.

5. Moofushi Lagune - Theluveligaa / Strecke: 15sm

Der fünfte Tag führt Sie nach Theluveligaa. Nach etwa 45 Minuten Segelzeit passieren Sie farbenprächtige Korallenriffe. Sie segeln noch eine Stunde weiter und gelangen zur Insel Theluveligaa, wo Sie picknicken können. Weiter geht es dann nochmals mit einer Stunde Segelzeit zur Insel Dhangeti. Hier übernachten Sie.

6. Theluveligaa - Maamigili / Strecke: 12sm
Insel Maamigili
Vergrößern

Heute geht es nach Maamigili. Dafür brauchen Sie ungefähr 2 1/2 Stunden. Maamigili ist eine bewohnte Insel. Schauen Sie sich an Land um und gehen Sie schwimmen. In diesem Seebereich halten sich häufig Walhaie auf, die Sie mit Chance von Bord aus beobachten können. Ankern Sie bei Maamigili für die Übernachtung.

7. Maamigili - Fusfaruhuraa / Strecke: 38sm

Der siebte Tag ist ein kompletter Segeltag für Sie mit circa 8 bis 9 Stunden unter Segeln. Also starten Sie möglichst frühmorgens in Maamigili, damit Sie Ihren Ankerplatz bei Fusfaruhuraa noch bei Tageslicht erreichen. Auch dieser Ort fasziniert wieder mit Korallenriffen, farbenprächtigen Fischen und bizarren Korallen.

8. Fusaruhuraa - Vashugiri / Strecke: 19sm

Am achten Tag segeln Sie eine Stunde zur Insel Vashugiri. Schnorcheln Sie um die Insel und schwimmen Sie zwischen den wunderschönen Fischen. Danach setzen Sie Kurs auf das Süd-Malé-Atoll und ankern nach ungefähr 3 1/4 Stunden Segelzeit vor Tholhimahuraa mit seiner wunderschönen weißen Sandbank. Der perfekte Ort zum Schnorcheln. Die Nacht verbringen Sie in der Lagune von Tholhimahuraa.

9. Vashugiri - Guraidhoo / Strecke: 15sm

Der neunte Tag führt Sie mit einem anderthalbstündigen Schlag nach Guraidhoo. Guraidhoo ist bewohnt, und Sie können an Land den Alltag der einheimischen Bevölkerung erleben. Weiter geht es mit Kurs auf den Secsy Beach und etwa einer Stunde Segelzeit. Der Secsy Beach ist eine großartige Sandbank mit atemberaubendem weißem Puderzuckersand. Er lädt zum Sonnenbaden und Schwimmen ein. Ihr nächstes und letztes Ziel für heute ist die Insel Gulhi. Gehen Sie hier für die Nacht vor Anker und erkunden Sie das Fischerdorf mit seiner kleinen Werft, die einheimische Bootstypen baut.

10. Guraidhoo - Enboodhoo Fallhu - Hulhulé / Strecke: 16sm / Check-Out

Am zehnten und Ihrem letzten Tag auf See segeln Sie 1 3/4 Stunden nach Enboodhoo Falhu, das ebenfalls für seine Meeresfauna und Meeresflora berühmt ist. Von diesem Ort zur Abgabe Ihres Katamarans bei der Charterbasis in der Hulhumalé Lagune benötigen Sie ungefähr eine Stunde unter Segeln. Wir hoffen, dass Sie einen angenehmen und erlebnisreichen Törn auf den Malediven und immer eine „Handbreit Wasser unter dem Kiel“ hatten.

Bitte beachten Sie, dass Sie diesen Törnvorschlag selbstverständlich den Wetter- und Windverhältnissen zur Zeit Ihrer Charter und Ihrer eigenen Segelerfahrung und dem Revier anpassen sollten. Die angegebenen Distanzen sind für einen direkten Weg berechnet.

Literaturhinweise: Kurze Beschreibungen in Rod Heikell, Paradiesische Segelreviere - Charterziele weltweit, Edition Maritim, Delius Klasing Verlag und Jimmy Cornell, Traumreviere und Traumziele weltweit ¬Länderinformationen von A ¬ Z, Edition Maritim, Delius Klasing Verlag.

Malediven

Möchten Sie gerne mehr Artikel wie diesen lesen?

🗸 Exklusive Angebote, Revier-Tipps und Berichte
🗸 Von Seglern für Segler 🗸 Jederzeit kündbar

Neueste Blog Artikel