040 - 388422 040 - 388422

Dubrovnik mit Schlag nach Montenegro / 14 Tage / Dubrovnik - Dubrovnik

Dubrovnik

Viele Crews nutzen in letzter Zeit die Möglichkeit von Dubrovnik aus einen Abstecher nach Montenegro in das zum UNESCO Welt-Kultur und Naturerbe zählende Kotor zu unternehmen. Aber nicht nur die beeindruckende Bucht von Kotor und die fast 2.000 Jahre alte Stadt machen die Region zu einem attraktiven Ziel für einen Urlaubstörn und perfekt für eine Yachtcharter in Kroatien. Es sind auch die (ebenfalls UNESCO Welterbe) traumhaft schöne Altstadt von Dubrovnik und die vorgelagerten Inseln Mljet, Lastovo, Hvar oder Vis, die Ihnen unvergessliche Urlaubseindrücke vermitteln werden.

1. Dubrovnik / Check-In
Hafenstadt Dubrovnik
Vergrößern

Die ACI Marina Dubrovnik gilt als die Schönste in Kroatien. Sie liegen dort inmitten grüner und felsiger Berghänge. Über die Stadt Dubrovnik muss man nicht viel erzählen - man muss sie sehen mit ihren Gassen, historischen Plätzen, Museen, Häusern und Palästen. Sie hat ihr mittelalterliches Aussehen aus dem 15. Jahrhundert kaum verändert. Über ein halbes Jahrtausend war Dubrovnik ein freier Stadtstaat, eine Adelsrepublik erfolgreicher Seeleute und Kaufleute und Mittler zwischen Orient und Okzident.

2. Dubrovnik – Cavtat / Strecke: 12sm
Segelyachten vor dem Hafen von Cavtat
Vergrößern

Das Hafenstädtchen Cavtat liegt im Südteil der Bucht Zupski Zaljev, 20 km südöstlich von Dubrovnik. Der Hafen wird von zwei Halbinseln eingeschlossen: Sustjepan im Südwesten trennt Cavtat von der Meerenge, die wiederum durch die Riffe Bobara und Mrkan von der offenen See abgeschirmt ist. Östlich der Halbinsel Rat erstreckt sich die Tiha-Bucht. Ein palmenumsäumter Hafen und eine Altstadt voller Sehenswürdigkeiten prägen das Bild von Cavtat. Maler und Bildhauer haben sich hier niedergelassen. An der Uferpromenade laden zahlreiche Cafés und Restaurants der Extraklasse zum Verweilen ein.

3. Cavtat – Kotor / Strecke: 28sm
Marina von Kotor
Vergrößern

Schon die Einfahrt in die Bucht von Kotor ist beeindruckend: Festungen zur Linken auf der Halbinsel Prevlaka, auf einer Insel in der Mitte der Einfahrt und am gegenüberliegenden Ufer. Man kann sich die strategische Bedeutung dieser großen Bucht in den vergangenen Jahrhunderten sehr gut vorstellen. Kotor liegt am südöstlichen Ende der gleichnamigen Bucht. Die eindrucksvolle Altstadt mit ihren zahlreichen Kirchen und Stadtpalästen wird von massiven Festungsmauern umgeben. Es gibt drei Stadttore, die jeweils aus verschiedenen Jahrhunderten stammen. Das älteste, südlich gelegene Tor wurde bereits im 9. Jahrhundert erbaut. Das mittelalterliche Stadtzentrum wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft, nachdem viele der Bauwerke bei einem Erdbeben 1979 zerstört wurden. Zu empfehlen ist die Beachtung der bürokratischen Hürden, da die beiden Länder Kroatien und Serbien–Montenegro nicht sehr gut aufeinander zu sprechen sind. Empfehlen kann man einen Besuch dieses Landes aber allemal.

4. Kotor – Dubrovnik / Strecke: 30sm
Dubrovnik während des Sonnenaufgang
Vergrößern

Das Mekka der Liebhaber von Meeresfrüchten heißt Mali Ston. Wer an Austern denkt, denkt an Frankreich oder Irland. Dass es vor der Küste Dubrovniks diese Delikatesse auch gibt, ist nach wie vor ein Geheimtipp. Unter Einheimischen gilt der Ort Mali Ston als Mekka für Meeresfrüchte-Gourmets. Kroatiens Meerwasser gilt als besonders rein. Die Rasse "Edilus" ist in Frankreich wegen Verschmutzung schon ausgestorben. Augen zwinkernd erzählt man sich hier in der Gegend, dass die Franzosen gern Zuchtmaterial angekauft hätten - aber die kroatischen Fischer schalteten auf stur. Im Sommer pilgern täglich bis zu tausend Gourmets aus ganz Europa in das Restaurant Kapetanova Kuca. Geschäftsleute verlegen ihr Meeting hier her, und betuchte Austernfans bestellen schon am Mittag bis zu 200 Stück der rohen Delikatesse.

5. Dubrovnik – Insel Sipan, Luka Sipan / Strecke: 13sm
Marina von Luka Sipan
Vergrößern

Als schöner und malerischer Liegeplatz bietet sich der kleine Hafen Sipanska Luka an. Er liegt an der Nordwestseite der Insel Sipan. Die Bucht schneidet sehr tief ins Land ein und nur bei westlichen Winden liegt man hier etwas unruhig.

6. Sipan - Insel Mljet, Pomena / Strecke: 12sm
Die Insel Mljet mit Charteryachten
Vergrößern

Miljet ist die südlichste Insel der großen dalmatinischen Inseln. Der Westteil der Insel ist nicht nur der waldreichste, sondern auch der schönste Teil. Er ist Nationalpark und eine zauberhafte Oase unberührter Natur mit Föhrenwäldern und dichter Maccie. Anlaufpunkt ist die Bucht Pomena an der Westspitze der Insel. Die beiden Meerwasserseen Veliko Jezero und Malo Jezero sind nur durch einen Stichkanal mit dem Meer verbunden und erscheinen wie zwei große Bergseen, ringsrum von bewaldeten Ufern eingefasst.

7. Insel Mljet, Pomena – Insel Lastovo / Strecke: 26sm
Küste von Lastovo
Vergrößern

An der Südküste liegt eine weite und tiefe Bucht, ein sicherer Ankerplatz bei Bora und westlichen Winden. Am östlichen Ende der Bucht liegt Skrivena Luka mit einem flachen und sandigen Ufer. An der Westküste von Lastovo und an der Ostküste der kleinen Insel Prezba die malerischen und vor Bora gut geschützten Buchten Velo Jezero (südlich) und Malo Jezero (nördlich).

8. Insel Lastovo – Insel Korcula, Vela Luka / Strecke: 15sm
Hafenbecken von Vela Luka
Vergrößern

Der Hafen Vela Luka liegt in der tief eingeschnittenen, gleichnamigen Bucht an der Westseite der Insel. Die Stadt Korçula bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten. Die Kathedrale mit Altargemälden von Tintoretto, der Renaissance-Palast, das Dominikanerkloster und etwas außerhalb die alte Festung Sveti Vlaho und vieles andere mehr macht einen Landausflug empfehlenswert.

9. Korcula, Vela Luka – Insel Vis, Komiza / Strecke: 30sm
Traumhafte Kulisse der Insel Vis
Vergrößern

Das kleine Fischerdorf Komiza befindet sich in einer wunderschönen, stillen Bucht auf der westlichen Seite der Insel Vis. An der Ostküste der Bucht finden Sie ausgedehnte Sand- und Kieselstrände. Der wichtigste Wirtschaftszweig sind der Fischfang und der Weinanbau des renommierten Weines Grk. Wer Spezialitäten wie Hummer, Scampi, Austern, Muscheln, Fisch mit hervorzagenden Weinen mag, kann hier nach Herzenslust schlemmen. Eine weitere Spezialität ist das einheimische Johannisbrot.´Den Ausflug zu der benachbarten kleinen Insel Bisevo darf man einfach nicht auslassen: die "Blaue Grotte" mit zwei Eingängen, einmal über und einmal unter dem Meeresspiegel, machen diese Höhle nur mit der "Grotta Azzura" auf der Insel Capri vergleichbar. Diese paradiesische, unberührte Insel wird Sie mit Sicherheit bezaubern.

10. Komiza, Insel Vis – Insel Hvar / Strecke: 24sm
Segelyachten vor Hvar
Vergrößern

Die Stadt Hvar, an der Südküste der gleichnamigen Insel, ist auch als die Lavendelinsel bekannt. In der Blütezeit ist Hvar ein einziges Lavendelmeer. Überall in der Region können Sie Lavendelprodukte kaufen. Früher war der Weinanbau der wichtigste Erwerbszweig der Hvarer. Als eine schrecklichen Reblausplage fast den gesamten Wein vernichtete, sattelten die meisten Bauern auf Lavendel um. Der Wein hat mit der Zeit wieder an Bedeutung gewonnen und trägt neben den Oliven ebenfalls zur Agrarkultur bei. Bekanntester Winzer Hvars ist Zlatan Plenkovic, der es mit seinen Weinen auch bei uns schon zu einem gewissen Bekanntheitsgrad gebracht hat. An einer der vorgelagerten Inseln bietet sich unbedingt ein Badestopp an. Bei ruhiger Wetterlage kann man auch in der Hafenmitte vor Anker gehen und den Anblick der hübschen Hafenkulisse genießen. Bei Winden aus nordwestlicher Richtung ist der Ankerplatz jedoch ungeschützt und bei Jugo steht unangenehmer Seegang und Schwell im Hafen. Einen sicheren Übernachtungsplatz bietet dagegen die Marina Palmizana auf der Insel Svet Klement.

11. Insel Hvar – Peljesac, Loviste / Strecke: 28sm
Zentrale Marina in Loviste
Vergrößern

Die Ortschaft Loviste befindet sich am Südufer der Luka-Bucht am nordwestlichen Ende der Halbinsel Peljesac. Die Bucht bietet geschützte Ankerplätze. In der Römerzeit war Loviste Anlaufhafen für Schiffe, die zwischen Corcyra Nigra (Korcula) und Narona verkehrten. Der ganze Ort ist im Grunde ein großer Strand, den viele üppige Obst- und Gemüsegärten säumen. Die ortsansässigen Fischer haben ein hervorragendes Angebot an Fischen und Meeresfrüchten. Hier steht im übrigen auch die größte Dörranlage Kroatiens für Feigen und Johannisbrot.

12. Peljesac, Loviste – Insel Miljet, Polace Bucht / Strecke: 30sm
Charteryacht vor Polace
Vergrößern

Diese verträumte, gut geschützte und tief ins Inselinnere hineinragende Bucht liegt an der Nordwestküste der Insel Miljet. Wegen der Nähe zu dem großen und kleinen See, dient diese Bucht auch als Hafen für die Miljeter Seen.

13. Bade-und Reservetag
14. Insel Miljet – Dubrovnik / Strecke: 23sm / Check-Out
Hafeneingang von Dubrovnik
Vergrößern

Rückgabe der Yacht.

Von Dubrovnik nach Montenegeo segeln


Ausklarieren aus Kroatien

Es gilt als Erstes zu klären, ob die Behörden das gewünschte Schiff aus kroatischen Gewässern ausreisen lassen.

Es muss in Gruz ein- und ausklariert werden. Das Prozedere dauert zwischen 30 Minuten und 2 Stunden.

Einklarieren in Kroatien

Das Einklarieren ist kostenlos, wenn bereits ein kroatisches Permit vorhanden ist. Achtung: Auf keinen Fall zwischen dem Aus- und Einklarieren in kroatischen Gewässern an Land gehen oder auch nur ankern. Die ganze Küste wird vom Land aus von der Polizei beobachtet. Es drohen Schnellverhandlungen und hohe Geldstrafen.

Ein- und Ausklarieren in Montenegro

Die Zollmole befindet sich etwa eine Meile östlich von Hercegnovi.

Die montenegrinischen Polizisten sind freundlich, allerdings dürfte das Einklarieren ein Weilchen dauern, da keine EDV vorhanden ist und alles handschriftlich abgewickelt werden muss.

Beim Einklarieren erhält man eine montenegrinische Flagge und ein Permit.

Das Permit unbedingt zu den Schiffspapieren geben, da in anderen montenegrinischen Städten wieder kontrolliert wird.

Nochmalige Kontrolle in Budva

Obwohl man bereits in Hercegnovi ein Permit für ganz Montenegro erhalten hat, wird beim Anlegen in Budva von der dort anwesenden serbischen Polizei nochmals genauestens kontrolliert. Der Vorgang ist sehr viel genauer als das eigentliche Einklarieren in Hercegnovi. Alle Reisepässe und Schiffspapiere werden elektronisch verarbeitet (gescannt), der Vorgang dauert gut eine Stunde. Die Polizisten sind erfahrungsgemäß trotzdem höflich und korrekt.

Man kann diesem Vorgang auch nicht entgehen, wenn man weiter hinten im Hafenbecken im Bereich der Fischerboote anlegt, das Hafenpersonal kommt sofort zum Schiff. Bei der Kontrolle sind die Originale der Schiffspapiere vorzulegen.

Die serbische Polizei begründet ihre genauen Kontrollen mit einer sehr hohen Schmuggelaktivität und dem Handel mit gestohlenem Schiffszubehör. Der wahre Hintergrund dürfte jedoch im "kalten Krieg" zwischen den Teilrepubliken des ehemaligen Jugoslawien zu suchen sein.

Kontrolle in Bar

Beim Anlegen in der Marina von Bar erfolgte eine weitere Kontrolle der Reisedokumente und der Schiffspapiere, die Prozedur dauert etwa 20 Minuten. Eine weitere Crewliste musste ausgefüllt werden. Die Beamten sind freundlich und korrekt.

Empfehlung: Bei einer Fahrt nach Montenegro sollte man wegen der Notwendigkeit des mehrfachen Ausfüllens von Crewlisten einige Kopien der Crewliste mitnehmen, um sich die Schreibarbeit zu ersparen.

PROZEDERE

Ausklarieren in Kroatien in Gruz
Einklarieren in Montenegro in Zeleniki ( Zoll )
Hafenamt in Zelenika + 381 (0)8844908
Ausklarieren in Montenegro in Zelenika oder Kotor
Hafenamt in Kotor + 381(0)82325581
(Hafenkapitän Branko Krivokapi )
Ausklarierung Gebühr 300 Kuna (ca. €40,-)
PERMIT: € 120,- + z. Zt. € 12,- für die entsprechende Flagge

Abbildungsnachweis:
Shutterstock.com: Bildnummer: 98800157 Urheberrecht: JanJar
Shutterstock.com: Bildnummer: 259595084 Urheberrecht: Oleg_P
Shutterstock.com: Bildnummer: 68465083 Urheberrecht: Scirocco340
Shutterstock.com: Bildnummer: 116032780 Urheberrecht: OPIS Zagreb
Shutterstock.com: Bildnummer: 274713641 Urheberrecht: Wiktor Hasel
Shutterstock.com: Bildnummer: 404465260 Urheberrecht: xbrchx
Shutterstock.com: Bildnummer: 214855198 Urheberrecht: xbrchx
Shutterstock.com: Bildnummer: 190116050 Urheberrecht: Daniela Staerk

Dubrovnik

Möchten Sie gerne mehr Artikel wie diesen lesen?

🗸 Exklusive Angebote, Revier-Tipps und Berichte
🗸 Von Seglern für Segler 🗸 Jederzeit kündbar

Neueste Blog Artikel