040 - 388422 040 - 388422
Kleine Leuchturminsel

Yachtcharter Finnland

Im hohen Norden

Ausgedehnte Schärenwelt im Reich der Mitternachtssonne. Das Revier bietet Naturerlebnisse, Ruhe und einsame Buchten.

Natur pur für passionierte Segler

Ein wenig Navigationserfahrung kann zwischen den tausenden von Inselchen sicher nicht schaden. Hier erwartet Sie unberührte Schärenlandschaft.

Ihr Segeltörn in Finnland

Zwischen Helsinki und Stockholm liegt eines der ungewöhnlichsten Segelgebiete – die Finnische Schärenwelt und die Åland-Inseln.

Das Seegebiet zwischen Schweden und Finnland besteht aus einer Ansammlung von annähernd 100.000 Inselchen und Felsen im Wasser. Man kann hier sowohl in geschützten Gewässern als auch auf der offenen See segeln. Es gibt etwa 240 Yachthäfen und Marinas entlang der Küste. Zauberhafte Natur, ruhige, kleine Häfen und idyllische Dörfer sind ebenso vorhanden wie lebhaftere Häfen, Restaurants und gemütliche Städte. In fast jedem Gasthafen findet sich eine für Finnland sehr typische Einrichtung – eine Sauna.

Das Segelgebiet grenzt im Süden an den Finnischen Meerbusen und im Nordwesten an den Bottnischen Meerbusen.

Ihr Chartertörn in Finnland startet entweder in Taalintehdas (Dalsbruk) oder ab Mariehamn. Von Taalintedhdas aus erschließt sich Ihnen der Finnische Schärengarten. Die Marina von Mariehamn liegt dagegen mitten im Bereich der Åland-Inseln. Oneways zwischen den beiden Stützpunkten sind ebenfalls möglich.

Im Zentrum eines Törns durch die zauberhafte Inselwelt stehen natürlich das überwältigende Naturerlebnis und die Ruhe. Vorwiegend leichter Wind, geschützte Segelgewässer und kleine Buchten, in denen Sie den Sonnenuntergang für sich alleine genießen können, zeichnen das Revier aus.

Die Segelsaison in Finnland ist verhältnismäßig kurz. Die Finnischen Segler beginnen ihre Törns im frühen Juni. Bereits ab Mittsommer (um den 25ten Juni) ist Hochsaison, die mit dem Ende der Sommerferien Ende Juli vorüber ist. Im August und frühen September kann man noch gute Segelbedingungen vorfinden, jedoch ist die Saison Mitte September dann auch wirklich vorbei. Die beste Zeit für Ihren Chartertörn ist wohl zwischen Mitte Juni und Mitte August.

An kulinarische Spezialitäten stehen in Finnland überwiegend Fischgerichte und Rentier auf dem Speisezettel.


Yachtcharter in Finnland
Karte
Länderinfos
Yachtcharter-Stützpunkte

Mariehamn, Taalintehdas / Dalsbruk

Qualifikationsnachweis

Für das Führen einer Segelyacht in Finnland sind der Sportbootführerschein See und ein Sprechfunkzeugnis erforderlich.

Anreiseinfos

Nach Taalintehdas gelangen Sie über den ca. 80 Kilometer entfernten Flughafen von Turku (erreichbar via Stockholm und/oder Helsinki) oder den ca. 170 Kilometer entfernten Flughafen von Helsinki. Die Basis kann den Transfer vom Flughafen zu Ihrer Charteryacht arrangieren.
Nach Mariehamn mit der Finnair via Helsinki. Alternativ nach Stockholm und dann mit der Fähre (Silja Line, ca. 6 Stunden Fahrzeit) nach Mariehamn.

Einreiseinfos

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise einen gültigen Personalausweis.

Allgemeines

Zwischen Finnland und Schweden liegen die Åland-Inseln als autonome Provinz Finnlands am Eingang des Bottnischen Meerbusens. Amtssprache ist hier Schwedisch. Zentrum der Åland-Inseln ist die Stadt Mariehamn.

In Finnland gilt das sogenannte „Jedermannsrecht“. Private Grundstücke dürfen danach betreten werden, solange man nicht stört. Die Natur steht prinzipiell jedem zur Nutzung zur Verfügung, wenn diese Nutzung nicht die Belange des Eigentümers einschränkt (z.B. indem man sich einem bewohnten Haus auf Sicht- bzw. Hörweite nähert). Für Segler bedeutet das, dass Anlegen am Ufer oder Ankern praktisch überall möglich ist, solange keine bewohnten Häuser in der Nähe sind.

Segelbedingungen
Klima

Die durchschnittliche Temperatur in Finnland liegt im Allgemeinen um etwa 6°C höher als in anderen Ländern auf dem gleichen Breitengrad. Das Wetter und damit die Temperatur in Finnland hängen von den Tiefdruckgebieten des Nordatlantiks ab. Dabei sorgt die Wärme speichernde Wassermenge der Ostsee und ihrer Buchten für die milden Winter in Finnland.

Die Sommer sind in Finnland recht wechselhaft, im Allgemeinen jedoch warm und trocken. Bei einer normalen Wetterlage steigen morgens die Temperaturen in dieser Jahreszeit schnell auf 10°-15°C an und erreichen 20°-23°C. Gelegentlich gibt es aber auch einen Einbruch kühler Polarluft in den südlichen Landesteilen. Dann steigt das Thermometer im Sommer auf maximal 15°-18°C. Anders ist es, wenn aus dem Südosten feuchttropische Luft nach Finnland geführt wird. Dann sind auch Sommertemperaturen von 30°C möglich.

Die Niederschläge fallen im Sommer recht gering aus. So werden im Mai/Juni nur 40 – 60 mm pro Monat gemessen; im Juli/August sind es 65 – 85 mm pro Monat.

Aufgrund der nördlichen Lage variiert die Länge des Tageslichts in Finnland recht stark. Auf der Breite von Helsinki dem Schärengebiet und den Åland-Inseln beispielsweise ist es zur Zeit der Sommersonnenwende lediglich für 1 bis 2 Stunden dunkel. Dafür gibt es im Dezember hier nur durchschnittlich an 6 Stunden am Tag Licht.

Windbedingungen

Der Wind in Finnland weht im Frühjahr und Sommer viel schwächer als im Winter. Nachts ist oft Flaute. Im Sommer (Mai bis September) erreicht der Wind nach der Statistik nur an einen halben Tag im Monat Sturmstärke.
Meistens weht der Wind aus Südwest. Am Bottnischen Meerbusen und am Finnischen Meerbusen kommt der Seewind ebenfalls aus dieser Richtung. Naturgemäß schwächt sich der Seewind am Abend ab und Windstille tritt ein. Nachts kehrt sich die Temperaturverteilung zwischen Land und Wasser um und es entwickelt sich ein schwacher Landwind ein.

Nautische Besonderheiten

Im Bereich des Schärenmeeres und der Åland-Inseln segeln Sie durch Schärengebiet. Etwas eigenwillig ist die Betonnung hier schon – fehlt doch stellenweise die Lateralbetonnung (rote und grüne Fahrwassertonnen). Stattdessen findet man oft die gelb-schwarzen Kardinaltonnen, die dann jedoch gelegentlich ohne Toppzeichen. Dazu gibt es die weißen Steinhaufen an den Seiten des Fahrwassers und viele Peilmarken. Dennoch sind die Fahrwasser gut markiert und leicht einzuhalten, ein wenig Konzentration vorausgesetzt.

Sehenswürdigkeiten
Marihamn

Die einzige Stadt der Åland-Inseln mit rund 11.000 Einwohnern lässt sich sehr gut zu Fuß entdecken. Bummeln Sie durch die Esplanaden, besuchen Sie das Segelschiff Pommern beim Schifffahrtsmuseum oder statten Sie den guten Restaurants und Cafés der Stadt rund um die Torggatan einnen Besuch ab.

Schären und Naturhäfen

Die kleinen Inselchen und die Naturhäfen, deren Nutzung sich teilweise bis in die Wikingerzeit zurückverfolgen lässt, sind sicher die Hauptsehenswürdigkeit im Segelrevier Finnland. Davon gibt es zwischen um Turku und Mariehamn herum eine unvorstellbar große Zahl, so dass jede Chartercrew einen Platz für den eigenen, ganz privaten Sonnenuntergang finden kann.

Yachtcharter Finnland: Naturparadies und Ruhe
Yachtcharter Finnland: Hauptverkehrsmittel sind hier Boote
Yachtcharter Finnland: Kurze, herrliche Segelsaison im von Juni bis September
Yachtcharter Åland-Inseln: Mitten in der Natur
Yachtcharter Finnland: Jeder findet hier sein eigenes Fleckchen
Finnland

Neueste Blog Artikel

60 atemberaubende Inseln, davon nur etwa ein Viertel bewohnt, ruhige Gewässer, traumhafte Buchten, türkisblaues Wasser, weiße Sandstrände und eine attraktive Unterwasserwelt. Das sind die British Virgin Islands, kurz BVI, oder auf Deutsch: die Jungferninseln. Die schönen Liege- und Ankerplätze sind...

Sicher ist Ihnen während Ihres letzten Yachtcharter-Törns aufgefallen, dass sich bei der Ausstattung von Charteryachten in den letzten Jahren so einiges verändert hat. Wir möchten Ihnen einige dieser Neuerungen gerne vorstellen.

Taalintehdas Dalsbruk Harbour;60.020027;22.504396