040 - 388422 040 - 388422
Stadt und Segelyacht in Slowenien. Segeln und Yachtcharter in Slowenien.

Yachtcharter Slowenien

Nahe gelegenes, kleines Revier mit entspanntem Flair und guten Törnmöglichkeiten

Der kurze slowenische Küstenabschnitt verfügt selbst über besuchenswerte Ziele, eignet sich jedoch auch als Ausgangspunkt für Törns nach Italien und Kroatien.

Im Sommer einfaches Revier, im Frühjahr und Herbst etwas anspruchsvoller

Portoroz oder Izola sind vor allem für Segler aus Süddeutschland ein naheliegendes Ziel, dass sich auch leicht mit dem eigenen Auto erreichen lässt.

Ihr Segeltörn in Slowenien

Wichtigster Ausgangshafen für eine Yachtcharter in Slowenien ist der Hafen von Portoroz in der Bucht von Piran. Von hier aus starten Sie in die Kvarner Bucht, zur Istrischen Halbinsel oder nach Venedig.
Bevor Sie mit Ihrer Charteryacht jedoch Richtung Kroatien oder Italien steuern, sollten Sie den Slowenischen Hafenstädtchen an dem nur 25 Seemeilen langen Küstenstreifen einen Besuch gönnen.

Die Küstenstädte Piran, Izola und Koper wirken mit ihren engen Gassen, die zu bildhaften Plätzen mit majestätischen Palästen führen, geradezu märchenhaft.

Von Portorož aus kann man auch zu Fuß nach Piran gelangen, denn diese Orte gehen fast nahtlos ineinander über. Natürlich besteht auch die Möglichkeit einen preiswerten Shuttle-Bus zu nutzen.

Das malerische Hafenstädtchen Piran liegt direkt neben Portorož und bietet eine unglaubliche kulinarische Vielfalt. Während in Portorož eher „was los ist“ inklusive Diskos, Casinos usw., geht es in Piran eher gemütlich zu. Die Spuren der venezianischen Vergangenheit vom späten 13. Jahrhundert bis zum Ende des 18. Jahrhunderts finden sich in engen, verwinkelten Gassen, belebten Plätzen, Kunstdenkmälern und den dicht aneinandergereihten Häusern, die von der Küste treppenartig ansteigen, wider.

Izola liegt auf einer Halbinsel und präsentiert sich mit einem zauberhaften alten Stadtkern, mittelalterlichen Kirchtürmen und venezianischen Palästen. Die Stadt ist ein Postkartenmotiv. Lassen Sie sich einmal auf einen Spaziergang durch die kleinen, verwinkelten Gassen ein.

Koper hat zwei Gesichter: Einerseits verfügt die Stadt über den modernsten Containerhafen in Slowenien mit der dazu gehörigen Infrastruktur. Der Tiefwasserhafen zieht übrigens auch zunehmend Kreuzfahrtschiffe an, die in Koper festmachen. Andererseits ist der Stadtkern sehr alt und weist ebensolche venezianisch geprägte Architektur auf wie Piran oder Izola.

Sofern Sie Ihr weiterer Törnplan nach einem Besuch der slowenischen Hafenstädte noch  nach Kroatien oder Italien führt, müssen Sie in Piran ausklarieren.

Entdecken Sie in südlicher Richtung die Istrische Halbinsel und vielleicht sogar noch die Kvarner bucht.

In westlicher Richtung wartet Venedig auf Ihren Besuch.

Marina von Piran
Karte
Länderinfos
Yachtcharter-Stützpunkte

Portorož, Izola

Qualifikationsnachweis

Falls Sie von hier aus nach Kroatien segeln möchten, muss ein Crewmitglied im Besitz eines Funksprechzeugnisses sein.

Anreiseinfos

Zu den slowenischen Yachtcharter Stützpunkten gelangen Sie aus dem Süden Deutschlands auch hervorragend mit dem eigenen Auto. So dauert die Fahrt von München nach Portoroz nur etwa fünf bis fünfeinhalb Stunden.
Flugreisende landen im italienischen Triest, etwa eine Stunde von Portoroz.

Einreiseinfos

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise einen gültigen Personalausweis.

Allgemeines

Slowenien ist seit 2004 Mitglied in der Europäischen Union. Währung: Euro.

Slowenien gilt als äußerst sicheres Reiseland. Besondere Sicherheitsvorkehrungen sind bei Reisen in das Land nicht erforderlich. Denken Sie an die normalen Vorkehrungen, z.B. keine Wertgegenstände offen liegen zu lassen.

Der Standard des slowenischen Gesundheitssystems und der Hygiene gilt als sehr gut.

Die Verhaltensregeln in dem Land unterscheiden sich kaum von den Gebräuchen im deutschsprachigen Raum.

Segelbedingungen
Klima

Auch wenn Slowenien ein sehr kleines Land ist, finden wir hier drei unterschiedliche Klimatypen vor: Kontinentales Klima im Osten des Landes, alpines Klima im Norden und mediterranes Klima an der Adriaküste. Das Küstenklima zeichnet sich durch sehr warme Sommer und milde Winter aus. Gelegentlich finden jedoch Kaltlufteinbrüche statt.
Die nördliche Lage Sloweniens am Mittelmeer bringt es mit sich, dass die Segelsaison etwas kürzer ausfällt, als beispielsweise in Griechenland. Badetemperatur hat das Meer von Juni bis Ende September. Zwischen Mai und Oktober liegen die Lufttemperaturen in der Regel über 20°C. Hochsommerliche Temperaturwerte von 30°C kommen oft vor.

Windbedingungen

Im Wesentlichen sind drei Windsysteme zu beachten: In der Regel haben es Chartersegler an der Adria mit dem Maestral zu tun. Er weht in den Frühjahrs- Sommer und Spätsommermonaten aus Nordwest und versorgt die Region mit angenehmem Segelwind mäßiger (3-4 Bft.) Stärke.
Aus Süden bis Südosten weht gelegentlich der stärkere und heiße Jugo und aus Nordosten kommt in der kühleren Jahreszeit die stürmische und kalte Bora mit kräftigen Fallböen.

Nautische Besonderheiten, Wassertiefen und Tide

Überraschenderweise fällt die Tide in der nördlichen Adria höher aus als z.B. im südlichen Kroatien. Mit einem Tidenhub von einem Meter und entsprechenden Wasserströmungen ist zu rechnen.

Sehenswürdigkeiten
Die Höhlen von Postojna

Die zweitgrößte für Touristen erschlossene Tropfsteinhöhle der Welt, bietet eine vollkommene andersartige, jedoch herrliche Unterwelt von Tropfsteingalerien und eine weltweit einzigen Fauna und Flora.

Venedig

Ein Törn zur berühmten Stadt in der Lagune beträgt nur rund 50 Seemeilen.

Salinen von Sečovlje

Nahe der kroatischen Grenze befindet sich, der 6,5km² große Naturpark, in dem bis heute auf traditionelle Art Salz gewonnen wird.

Castello di Miramare

Das von Ferdinand Maximilian von Österreich erbaute 1860 Schloss erlaubt einen wunderschönen Panoramablick auf die italienische Adria.

Lipizzaner-Pferde

Die berühmten Lipizzaner-Pferde stammen aus Lipica. Das Gestüt kann besichtigt werden.

Piran

Die Stadt nahe an der Küste gebaut im venezianischer Architektur besticht durch seine Altstadt in der sich unteranderem der Tartiniplatz liegt.

Koper

In der einzigen Seehafenstadt Sloweniens stehen Unteranderem der Prätorenpalast aus dem 15. Jahrhundert und die Maria-Himmelfahrt-Kathedrale.

Yachtcharter Slowenien: Hübsche Altstädte in Piran, Izola und Koper
Yachtcharter Slowenien: Kleines aber feines Segelrevier
Yachtcharter Slowenien: Gute Marina-Infrastruktur, bezaubernde Städte
Slowenien

Neueste Blog Artikel

Scansailor Wilhelm Klopp verrät Ihnen seine Highlights im Ionischen Meer.

Sommer, Palmen, Sonnenschein. Lassen Sie sich entführen auf die Jungferninseln. Christian Eschenburg und seine Crew haben uns einen 3-Minuten-Video-Clip vom BVI-Törn im letzten Winter mitgebracht. Einfach zurück lehnen und von der Karibik träumen.

Portorož;45.505554;13.597500|Izola Marina;45.533512;13.649885