040 - 388422 040 - 388422
Segelyacht vor tropischer Kulisse in Guadeloupe. Segeln und Yachtcharter Karibik.

Yachtcharter Guadeloupe - die „Schmetterlingsinsel“ mit bunter Meeresfauna

Romantische Kurzurlaube und erholsames Familiensegeln

Von Pointe-à-Pitre im Süden von Guadeloupe aus entdecken Sie innerhalb einer Woche
die Inseln Les Saintes, Marie Galante und Dominica mit ihren vielen Ankerplätzen.

Katamarane bringen Sie zu den schönsten Tauchrevieren

Charterkatamarane mit wenig Tiefgang ermöglichen es Ihnen, in kristallklaren geschützten Buchten zu ankern, zu schnorcheln und die vielfältige Meeresfauna zu bestaunen.

Ihre Yachtcharter ab Guadeloupe

Guadeloupe gehört zu den Leeward Islands. Die Insel besteht aus zwei Hälften, die stark unterschiedlich sind. Ihre Form erinnert an einen Schmetterling. Der Salt River, ein schmaler Kanal, trennt die beiden so unterschiedlichen Hälften von einander.

Der nordöstliche Inselteil, Grande Terre, ist flach und mit Zuckerrohrplantagen versehen.
Hier lohnt sich der Besuch einer Rumdestille während Ihrer Yachtcharter Guadeloupe. Die südwestliche Hälfte, Basse Terre, ist gebirgig und vom knapp 1500 Meter hohen Vulkan La Soufrière und den ihm umgebenden Nationalpark geprägt.

Ihre Yachtcharter beginnt in Pointe-à-Pitre.  Von hier aus können Sie in Richtung Süden zu unberührten Inseln mit atemberaubenden Regenwäldern und traumhaften Stränden segeln.
Die Inseln von Guadeloupe bieten Yachtcharteren fünf Marinas mit breitgefächerten Serviceangeboten und viele geschützte Anlegestellen. Die Strände funkeln in mannigfaltigen Farben von Strahlendweiß über Hellrosa bis zu Mattschwarz. Katamarane bieten wegen ihres geringen Tiefgangs, die Möglichkeit in Strandnähe vor Anker zu gehen.

Eine artenreiche Meeresfauna aus Korallen, Schwämmen, Engels- und Papagaienfischen begeistert tauch- und schnorchelbegeisterte Segler um Guadeloupe und den ihr vorgelagerten Inseln. Bei Marie Galante entdecken Sie möglicherweise von Ihrer Charteryacht aus Meeresschildkröten. Im Süden von Grande Terre schweben Stachelrochen majestätisch durch das Wasser. Von März bis Mai schwimmen Buckelwale, teils mit Jungtieren, zwischen den Inseln Les Saintes und Guadeloupe.

Guadeloupe zeichnet sich durch eine gute Infrastruktur aus. Feinschmeckern mundet die kreolische Küche. Lokale Spezialitäten sind z.B. „Lambi“ (Fechterschnecke) als Frikasee, im Fischsud oder gegrillt; „Ouassous“, große, in Fischfond gegarte Flußkrebse mit Reis und als Dessert ein  „Tourment d’amour“, Törtchen mit Kokosnuss, Bananen oder Guaven.

Ankernde Segelyachten vor Les Saintes. Yachtcharter und Segeln Guadeloupe, Karibik.
Karte
Länderinfos
Yachtcharter-Stützpunkte

Pointe-à-Pitre

Qualifikationsnachweis

Für das Führen einer Segelyacht auf Guadeloupe sind Erfahrungsnachweise des Skippers und eines weiteren Crewmitglieds erforderlich. Mit Ihrem Chartervertrag senden wir Ihnen die entsprechenden Fragebögen zu, in denen Sie Ihre Segelerfahrung selbst dokumentieren

Anreise nach Guadeloupe

Von Deutschland erreichen Sie Guadeloupe per Flugzeug mit Umsteigen in Paris. Von dort aus dauert der Direktflug ca. acht Stunden. Der Flughafen von Guadeloupe ist der Point-à-Pitre Airport (PTP). Transferzeit mit dem Taxi zu den Yachtcharter-Basen in Pointe-à-Pitre ca. 10 bis 20 Minuten.

Einreiseinformationen

Für die Einreise nach Guadeloupe reicht für Bürger der EU und Schweizer ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Will man jedoch andere Staaten der Karibik anlaufen, sollte man einen gültigen Reisepass mitführen

Allgemeines

Guadeloupe ist seit dem 19. März 1946 ein Überseedépartement Frankreichs und somit Teil der Europäischen Union, was die Einreise für EU-Bürger vereinfacht. Als Währung wird der Euro überall akzeptiert

Segelbedingungen
Klima

Tropisches Klima. Die Temperaturen liegen tagsüber zwischen 28 und 32 Grad Celsius

Windbedingungen

Beständige Passatwinde: im Sommer aus Südost mit 3 bis 4 Bft., im Winter aus Nordost mit 4 bis 6 Bft

Wassertiefen und Tide

Zwischen den Inseln herrscht Atlantikdünung

Klimatische Besonderheiten

Von Anfang Juni bis Ende November Hurrikan-Saison

Sehenswürdigkeiten
Grande Terre
  • Kathedrale St. Pierre und St. Paul in Point-à-Pitre
  • Zuckerfabrik „Gardel“ und Rumbrennerei „Bellevue“ in der alten Kolonialhauptstadt Le Moule
Basse Terre

Vulkan La Soufrière (1.467m) und 17.000 Hektar großer Nationalpark. Spektakuläre Carbet-Wasserfälle (Chutes du Carbet)

Les Saintes

Fort Napoléon aus dem Jahre 1867, das ein Museum zur Geschichte der Saintes-Inseln beherbergt

Yachtcharter in Guadeloupe und Les Saintes: Französisches Flair und erholsames Segeln
Familiengerechtes Segelrevier in Guadeloupe
Das Revier um Guadeloupe bietet Ihnen entspannte Segelferien
Zauberhafte Natur in Gouadeloupes südwestlichem Inselteil Basse Terre
Guadeloupe

Neueste Blog Artikel

Als Kornaten bezeichnet man die Inselgruppe zwischen Zadar und Sibenik. Die, je nach Zählweise, bis zu 150 Inseln bilden vier Reihen, die von drei Meereskanälen unterbrochen werden. Etwa die Hälfte des Gebiets gehört zum Weltkulturerbe Kornati Nationalpark. Die Inseln bestehen überwiegend aus Fels...

Christian Eschenburg fuhr mit, auf der 54 Meter langen Chronos ging es von Mindelo nach St. Martin. In diesem vierminütigen Video können Sie sich einen Eindruck davon machen wie wunderschön es auf dem Atlantik sein kann.

Marina Bas-du-Fort;16.228611;-61.531666