040 - 388422 040 - 388422
Bucht in Brasilien. Segeln und Yachtcharter Brasilien.

Yachtcharter Brasilien

Grünes Tropenparadies zwischen zahllosen Inseln

Einige Marinas in diesem Revier und die Nähe von Rio de Janeiro bilden die Grundlage der guten Infrastruktur für Segler. Es gibt aber auch einsame Ankerbuchten an den zahllosen üppig grünen Inseln und kleine, kolonial geprägte Städte.

Geschütztes Revier für entspannte Segeltörns

Die Bucht der Ilha Grande liegt gut geschützt gegen die wuchtige Dünung des Südatlantik. Kurze  Distanzen zwischen den Inseln und Ankerplätzen und konstanter, gemäßigter Südost-Passatwind ermöglichen erholsame und entspannte Segeltörns.

Ihr Segeltörn an der Costa Verde in Brasilien

Geschütztes Revier für entspannte Segeltörns
Die Region um Angra dos Reis

Als Segeldestination ist Brasilien bei den europäischen Yachties noch relativ wenig bekannt. Zu Unrecht, denn eigentlich verfügt die brasilianische Küste über alle Zutaten, die zu einem traumhaften Segeltörn dazugehören. Das Segelzentrum Brasiliens, in dem Sie Ihre Yacht übernehmen liegt in der Region Angra dos Reis, etwa 70 sm westlich von Rio de Janeiro. Da die Einwohner Rio de Janeiros das Gebiet als Hausrevier nutzen, ist eine exzellente Infrastruktur für Segler vorhanden. Der Passatwind sorgt für gute Segelbedingungen und für eine angenehme Abkühlung. Die vielen kleineren und größeren vorgelagerten Inseln bremsen die Atlantikdünung und tragen zu einer ruhigen See bei. Darüber hinaus bieten sie Seglern eine große Zahl von Ankerbuchten, Badestränden, Lagunen und fjordartigen Einschnitten.

Der Küstenstreifen gehört zu den schönsten Gegenden der Küste Brasiliens. Die Berge der Serra do Mar sind bis zu 1700 Meter hoch und reichen hier bis ans Meer. Sie umsäumen zauberhafte Buchten, denen unzählige kleine und größere Inseln vorgelagert sind. Nehmen Sie sich die Zeit, um die teils unbewohnten Inseln mit Ihrer tropischen Fauna und Flora zu erkunden. Die größte dieser Inseln ist die Ilha Grande, deren höchste Erhebung, der Pico de Papageio im gesamten Seegebiet von Angra dos Reis präsent ist. Sehr angenehm ist, dass Ihre Yacht in den Buchten der Insel beim Ankern fast keinem Schwell ausgesetzt sind.

Wenn Sie stille Buchten, zauberhafte Strände und überwältigende Natur suchen, sind Sie in dem Segelrevier um Angra dos Reis genau richtig. Etwa 1/3 der Fläche der Ilha Grande ist Naturpark und entzieht sich dem allgemeinen touristischen Ansturm. Der Naturpark ist etwa zur Hälfte mit dichtem atlantischem Regenwald überwachsen. Zahlreiche seltene Tiere finden sich in der Region: Affen, Papageien, Wasserschildkröten, Schlangenarten oder der Guyana-Delfin sind hier heimisch. Autoverkehr ist auf der gesamten Insel nicht zugelassen. Ein besonderes Erlebnis ist sicher das Tauchen und Schnorcheln. Das Gebiet ist reich an Leben unter Wasser. Korallen, Schwämme, unterschiedlichste Fischarten, Seeigel, Tintenfische und Quallen lassen sich beobachten. Echte Highlights sind daneben die 16 Wracks havarierter Schiffe aus vergangenen Epochen.
Sehr sehenswert für einen Besuch mit Ihrer Yacht ist auch der Ort Parati am südwestlichen Ende des Golfes von Angra dos Reis. Der denkmalgeschützte Ort zeugt von der wechselvollen Geschichte der Region. Hier verluden die Portugiesen einst ihr erobertes Gold und brachten Parati dadurch zu unermesslichem Wohlstand. Heute finden Besucher in den gut restaurierten Häusern Werkstätten und Ateliers vieler Künstler, die sich hier niedergelassen haben.

Brasiliens Atlantikküste wird vom Passatwind während des ganzen Jahres mit ausreichenden Niederschlagsmengen versorgt. Das Gebiet um Angra dos Reis liegt an der Grenze zwischen den niederschlagsreicheren, feucht-tropischen, nördlichen Küstengebieten und den niederschlagsärmeren südlicheren Küstenstreifen. Jahreszeitliche Temperaturschwankungen sind hier auch bereits deutlich vorhanden.

Etwas detaillierter betrachtet finden sich im Segelgebiet um Angra dos Reis sehr moderate Wetterbedingungen. Kennzeichnend sind die thermischen Winde tagsüber, die abends ruhige Ankerbuchten zurücklassen. Im Frühjahr von September bis November und im Herbst von April bis Mai erwarten Sie sehr angenehme Temperaturen. Warm wird es dagegen im Sommer von Dezember bis März. Gelegentlich erreicht das Thermometer mehr als 40° C. Dann ist mit starken, jedoch kurzen, tropischen Regenschauern zu rechnen. Die Temperatur des Wassers schwankt zwischen 17°C im Winter und 28°C im Sommer.

Palmenstrand in Brasilien. Yachtcharter und Segeln in Brasilien.
Karte
Länderinfos
Yachtcharter-Stützpunkte

Marina Verolme in Angra dos Reis, Paraty

Qualifikationsnachweis

Für das Führen einer Segelyacht in Brasilien sind keine Segelscheine erforderlich.
Die Charterfirmen verlangen jedoch einen Erfahrungsnachweis des Skippers.

Anreiseinfos

Mit einer Linienflugverbindung nach Rio de Janeiro, z.B. mit der Lufthansa Nonstop ab Frankfurt. Von dort mit dem Linienbus in 2 bis 2 ½ Stunden nach Angra dos Reis. Der Bus hält am direkt Haupteingang der Marina Verlome. Von dort ist es bis zum Liegeplatz Ihrer Yacht noch ein Spaziergang von etwa 500 Metern. Alternativ organisiert die Basis auch gern einen privaten Shuttletransfer für Sie.

Einreiseinfos

Deutsche Staatsangehörige benötigen zur Einreise einen gültigen Reisepass. Minderjährige bedürfen zur Einreise nach Brasilien einer Einverständniserklärung des nicht mit einreisenden Elternteils, sofern sie nur von einem Elternteil begleitet werden (vgl. auch: www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/BrasilienSicherheit.html)

Allgemeines

Größe: Brasilien ist mit Blick auf die Fläche und Bevölkerung das fünftgrößte Land der Erde. Mit zweihundert Millionen Einwohnern ist es der größte Staat in Südamerika.

Sprache: Die Landessprache in Brasilien ist Portugiesisch. 97% der Bevölkerung sprechen das brasilianische Portugiesisch (unterscheidet sich in Grammatik und Orthograpie leicht vom europäischen Portugiesisch) als Muttersprache. Spanisch wird weitläufig verstanden. An der Basis und in den touristischen Zentren verständigt man sich natürlich auch auf Englisch.

Regierungsform: Brasilien ist seit 1985 demokratisch.

Währung: Brasilianische Real (Plural: Reais)

Kreditkarten: Visa und andere internationale Kreditkarten werden akzeptiert. In Angra dos Reis bzw. Paraty ist die Verwendung von Kreditkarten jedoch nur eingeschränkt möglich. Empfohlen wird die Verwendung von Bargeld.
Geldautomaten stehen in der Nähe der Basis zur Verfügung, jedoch nicht auf den kleinen Inseln in der Baia de Ilha Grande. Es wird daher empfohlen, etwas Bargeld mitzuführen.

Hauptreisezeit: April bis Mai sowie September bis November wenn die Lufttemperaturen bei etwa 25°C liegen.

Segelbedingungen
Klima

Tropisch; in den Sommermonaten (Südhalbkugel!) von Dezember bis März feuchtheiß. Temperaturen über 30°C, tropische Regenfälle. Wassertemperaturen bis 28°C. In der Übergangszeit (Herbst) von April bis Mai und (Frühjahr) von September bis November angenehme 23°C bis 25°C. Im Winter Lufttemperaturen von 17°C - 24°C. Ganzjährig deutliche Niederschläge.

Windbedingungen

Vorherrschend gemäßigter Passatwind verlässlich aus Südost.

Wassertiefen und Tide

Ein Tidenhub von etwa drei Metern erfordert aufmerksame Navigation.

Klimatische Besonderheiten

Das tropische Klima ermöglicht die üppig grüne Vegetation des atlantischen Regenwaldes (Mata Atlantica). Dazu bedarf es jedoch auch reichlicher Feuchtigkeit durch hohe Niederschlagsmengen.

Sehenswürdigkeiten
Ilha Grande

Die ehemalige Gefängnisinsel (Das Gefängnis mit der Bezeichnung Instituto Penal Cândido Mendes (IPCM) wurde 1994 abgerissen) hat eine bewegte Vergangenheit. Piraten, Sklavenhandel, Cholera- und Leprakolonie, später Schwerverbrecher die im IPCM inhaftiert waren. Heute ist von alledem nichts mehr zu sehen. Stattdessen sind große Teile der Insel unter Naturschutz, was auch der marinen Fauna und Flora zu Gute kommt. Die Insel verfügt über eine große Zahl zauberhafter Strände. Die bekanntesten sind der Lopes Mendes Beach, der Praia de Dois Rios neben dem abgetragenen Gefängnis, der Praia do Aventureiro, der Praia do Caxadaço oder der Praia do Bananal.

Inseln rund um die Ilha Grande,

z.B. die Ilha Gipóia, die Ilha Itanhangá oder die Ilha Jaguanum bieten exzellente Tauch und Schnorchelmöglichkeiten

Paraty

Der historische Kern der Stadt (37.000 Einwohner) im Kolonialstil steht unter Denkmalschutz und erweist sich als äußerst sehenswert.

Saco de Mamanguá

Der Fjord südlich von Paraty bietet zauberhafte, ruhige Ankerplätze, von denen man Ausflüge in den atlantischen Regenwald bzw. in den Nationalpark Serra da Boccaina unternehmen kann.

Yachtcharter Brasilien: Herrliches Segelrevier an der Ilha Grande
Segelrevier Brasilien: Üppig grüne Vegetation kennzeichnen das Revier
Yachtcharter Brasilien: Ruhiges Segelrevier für entspannte Törns
Brasilien

Neueste Blog Artikel

Als Kornaten bezeichnet man die Inselgruppe zwischen Zadar und Sibenik. Die, je nach Zählweise, bis zu 150 Inseln bilden vier Reihen, die von drei Meereskanälen unterbrochen werden. Etwa die Hälfte des Gebiets gehört zum Weltkulturerbe Kornati Nationalpark. Die Inseln bestehen überwiegend aus Fels...

Christian Eschenburg fuhr mit, auf der 54 Meter langen Chronos ging es von Mindelo nach St. Martin. In diesem vierminütigen Video können Sie sich einen Eindruck davon machen wie wunderschön es auf dem Atlantik sein kann.

I.C.A.R. - Iate Clube de Angra dos Reis;-22.949205;-44.333027|Estado do Rio de Janeiro;-22.920115;-43.172073|Marina Verolme;-22.996918;-44.251266