040 - 388422 040 - 388422

Yachtcharter Kuba - Special-Interest Ziel in der Karibik

Kuba lässt sich von Bord einer Segelyacht besonders gut erkunden. Cienfuegos, die unberührten Inseln der Cayos und die sagenhafte Kolonialstadt Trinidad lassen sich als Törnziele gut miteinander verbinden. Authentische Eindrücke von der Karibikinsel Kuba erwarten Sie.

Sicher gilt für viele Karibik-Reisende der erste Gedanke beim Thema Kuba nicht unbedingt der Segelei. Stehen doch andere Themen im Zusammenhang mit Kuba klar im Fokus: Havanna als architektonisch herausragende Hauptstadt der sozialistischen Republik ist beispielsweise ein echter Magnet. Die gut erhaltene Naturlandschaft der Karibikinsel, ihre spannende Geschichte und die beeindruckende Kultur des Landes sind weitere, zentrale Argumente hier einen Urlaub zu verbringen. Dennoch bietet ein Segeltörn entlang der Küste eine hervorragende Möglichkeit, viele der interessanten Facetten Kubas im Rahmen eines Yacht-Chartertörns zu erleben.

Die Charteryachten für Ihren Törn in Kuba liegen in Cienfuegos. Der dortige, prächtige Yachtclub wurde 1920 gebaut. Die renovierte Marina Cienfuegos wurde 1984 wieder in Betrieb genommen und bietet Ihnen jeglichen Komfort. Strom- und Wasser gibt es direkt am Liegeplatz Ihrer Yacht. Tankstelle, Zoll, Müllentsorgung, Telefon, Wetterdienst, Duschen und Toilettenräume sind vorhanden. Auch Lebensmittel bekommen Sie in der Nähe. Zu empfehlen ist jedoch, den Proviantservice der Charterbasis zu nutzen, und Ihre Yacht mit den notwendigen Vorräten an Essbarem ausstatten zu lassen.

Leben in Kuba
Vergrößern

Bevor Sie nun aber mit Ihrer Segelyacht in die Inselwelt der Cayos aufbrechen, lohnt sich zunächst ein Ausflug in das Stadtzentrum von Cienfuegos. Im Gegensatz zum mitunter touristisch recht überlaufenen Havanna erleben Sie hier original kubanisches Leben. Die Stadt hat mehr als 170.000 Einwohner und verfügt über einen sehenswerten historischen Kern mit französischer Prägung (UNESCO-Weltkulturerbe). Zucker- und Tabakexport brachten der Stadt im 19. Jahrhundert wirtschaftlichen Wohlstand, der sich deutlich in der prächtigen kolonialen Architektur spiegelt. Ein Bummel durch die Straßen und am Plaza José Martí gibt Ihnen einen schönen Einblick in das normale Kuba und den Alltag seiner Bewohner.

Nach dem Besuch in Cienfuegos wird es Zeit, die Segel zu setzen und den Törn zu beginnen. Wenn Sie die Leinen losgeworfen und die Jagua Bucht hinter sich gelassen haben, nehmen Sie Kurs auf die südöstlich gelegene Inselkette der Cayos. Hier präsentiert Ihnen Kuba seine unvergleichliche Seite als wahre Karibikinsel. Nirgends sonst werden Sie so großartige, unglaublich einsame und naturbelassene Strände vorfinden wie in den Cayos. Zugegeben, die Segelei zwischen den flachen Koralleninseln ist nicht wirklich etwas für Anfänger. Es gibt außer der Marina von Cayo Largo keinerlei maritime Infrastruktur und wir Segler sind auf uns alleine gestellt. Vor den Cayos wird frei geankert, und gelegentlich auch sind enge Passagen zwischen den Riffen aufzufinden und zu passieren. Die Belohnung ist das echte Robinson-Crusoe-Feeling und die Authentizität der Eindrücke, die sich einstellt, wenn man beim Spaziergang am Strand auf die einzige Yacht blickt, die hier weit und breit vor Anker liegt – nämlich die Eigene!

Mit der Charteryacht vor Kubas Stränden liegen

Einzig auf der größten Insel des Archipels Los Canarreos, nämlich auf Cayo Largo, gibt es nennenswerten Tourismus. Das tropisch- karibische Flair dieser Insel und besonders der Traumstrand Playa Sirena ziehen die Besucher an. Die Playa Sirena besteht aus feinem Korallenstaub und ist derart puderzuckerweiß, dass der Strand auch in der tropischen Sonne Kubas nicht heiß wird.

Kuba ist ein tropisches Yachtcharter Paradies
Leuchtturm im Yachtcharter Revier Kuba
Vergrößern

Egal, ob auf dem Hinweg von Cienfuegos in die Cayos oder auf dem Rückweg, machen Sie einen Ankerstopp vor dem an eine Rakete erinnernden Leuchtturm von Cayo Guano del Este. Sind Sie der spanischen Sprache mächtig, dann statten Sie den beiden Leuchtturmwärtern doch einen kurzen Besuch ab. Auch das Riff östlich der langgestreckten Insel bietet sich für Schnorchelausflüge in die Unterwassernatur Kubas an.

Irgendwann einmal ist es natürlich auch an der Zeit, einen etwas längeren Schlag durch die kubanischen Gewässer zu unternehmen. Vom Leuchtturm Cayo Guano del Este bis zur Marina Trinidad sind es 58 Seemeilen. Kommt der normalerweise aus Ost bis Nordost wehende Wind für einen Anliegerkurs zu weit vorlich, können Sie weiter unter Land in der Abdeckung der Berge der Sierra del Escambray in Richtung auf die Stadt Trinidad segeln.

Die Marina Trinidad liegt etwa 12 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Für die Strecke in die Innenstadt nimmt man sich am besten ein Taxi. Trinidad selber ist eine Stadt mittlerer Größe.

Weltkulturerbe und Kolonialstädte der Karibik in Kuba
Vergrößern

Rund 75.000 Einwohner leben hier. In der Altstadt hat man den Eindruck in einem großen Museum der Kolonialgeschichte zu stehen. Unglaublich, wie gut die Gebäude rund um den Plaza Major die Zeit überdauert haben. Die ganze Architektur und viele Relikte versetzen den Besucher in die Zeit der Tabak- und Zuckerbarone zurück. Die Stadt gehört ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe und mit Sicherheit ist sie eine der am besten erhaltenen Kolonialstädte der Karibik. Aber nicht nur die Kolonialzeit wird in Trinidad wieder lebendig. Neben anderen Ausstellungen gibt es auch ein sehr sehenswertes Museum zur Revolutionsgeschichte des Landes.

Natürlich darf in Trinidad auch die in Kuba allgegenwärtige Musik nicht fehlen. Möglicherweise finden Sie in dieser Stadt in einem kleinen, versteckten Hinterhof eines der zahlreichen Restaurants mit Life-Musik oder Sie genießen die Abendstunden am Casa de la Musica neben der Plaza Mayor.

Bevor Sie nach einem ausgiebigem Besuch Trinidads am nächsten Morgen wieder Richtung Cienfuegos aufbrechen, zieht es Sie vielleicht noch auf ein erfrischendes Bad an den gepflegten (nicht so wild wie die Strände an den Cayos) Playa Ancon. Schließlich liegen Sie mit Ihrer Yacht in der Marina Trinidad direkt neben diesem endlos langen Sandstrand.

Zurück in Cienfuegos heißt es Abschied nehmen von Ihrer Yacht. Aber damit muss Ihr Kubaurlaub noch nicht zu Ende sein. Um einen umfassenden Eindruck von der Insel zu gewinnen, sollte natürlich ein Besuch Havannas nicht fehlen. Ein zwei- oder dreitägiger Verlängerungsaufenthalt in der Hauptstadt rundet Ihren Segeltörn auf Kuba erst richtig ab.

Als Urlaubsdestination bietet sich Kuba übrigens an, weil hier die Kriminalitätsrate äußerst gering ist. Auch andere soziale Gesichtspunkte sprechen für einen Urlaub auf Kuba: Zwar ist der Lebensstandard der Kubaner recht niedrig, man gibt sich hier mit dem Nötigsten zufrieden, aber niemand erleidet Hunger und Elend. Lebensmittel sind für alle vorhanden. Die medizinische Versorgung und das Bildungssystem sind auf einem erstaunlich hohen Niveau. Ungeheuer beeindruckend ist für uns Besucher darüber hinaus die Lebensfreude, Freundlichkeit und Liebenswürdigkeit der Kubaner.

Viva Cuba!

Kuba

utm_source=blog&utm_medium=bookingbox&utm_campaign=Blogartikel

Neueste Blog Artikel