040 - 388422 040 - 388422

Thailand - nicht nur das Land des Lächelns, sondern auch des Segelns

Kotomiti Okuma/Shutterstock.com

Thailand ist allgemein bekannt als Land des Lächelns. Die Thai werden als eine Nation freundlicher und friedfertiger Menschen angesehen, die fröhlich sind und lächeln, gern feiern, gut essen und kontaktfreudig sind. Vielleicht liegt es daran, dass 95 Prozent der Einwohner Buddhisten sind und das warme Klima, die üppigen tropischen Wälder und die wunderschönen Meerlandschaften und Strände zu einer allgemeinen Zufriedenheit und Gelassenheit beitragen.

Viele Urlauber besuchen dieses Land, besonders in den Wintermonaten, umder kalten und grauen Atmosphäre ihrer Heimatländer vorübergehend zu entfliehen.Siewandern in den tropischen Berg- und Regenwäldernder Nationalparks im Norden des Landes. Diese Region ist besonders für ihre vielfältige Fauna und Flora berühmt: zahlreiche Orchideensorten, Schmetterlinge und auch das Nationaltier Thailands, der Elefant, sind hier zu bewundern. Heutzutage leben hier noch über 1000 Elefanten in der freien Wildbahn.

Ein totaler Kontrast hierzu ist die faszinierende und pulsierende Hauptstadt Bangkok. Eine moderne asiatische Metropole, die dem Besucher sehr viele kulturelle und historische Attraktionen bietet: Allein 400 Tempel und Paläste mit bunten und zum Teil goldenen Dächern und ein ausgeprägtes Wasserkanalsystem (die Klongs) mit schwimmenden Märkten führten dazu, dass Bangkok auch als "Venedig des Ostens" bezeichnet wird. Neben ultramodernen Hochhäusern finden sich einfache Pfahlbauten aus Holz an den Klongs, neuzeitliche Shoppingmalls neben kleinen verwinkelten, traditionellen Märkten, auf denen die verheißungsvollen Gerüche der Garküchen locken.

Thai Küche ist scharf und frisch
Vergrößern

Die Thai-Küche basiert auf einer Mischung der Küchen Chinas, Indiens, Indonesien und Malaysias. Sie verwendet viele frische Gemüsesorten, Kräuter, Ingwer, Zitronengras, die dann mit Fisch, Meeresfrüchten, Rind- oder Schweinefleisch kombiniert werden. Gewürzt wird mit der berühmten Nam Pla, einer salzigen Sauce aus fermentiertem Fisch. Beliebte Gerichte sind Som Tam, ein scharfgewürzter Salat aus geriebener Papaya mit getrockneten Shrimps, Zitronensaft und Fischsauce, Tom Yam Gung, eine scharfe Garnelensuppe, Gaeng Phet Gai, rotes Hähnchencurry, Tom Kha Gai, Hühnersuppe mit Kokosmilch und Zitronengras und Yam Nuea, ein pikanter Rindfleischsalat. In Südthailand bekommen Sie bevorzugt Gerichte mit frischem Fisch und Meeresfrüchten.

Überhaupt der Süden Thailands – Das Andamanische Meer in Südthailandist ein Eldorado für Segler in Asien, besonders während der Wintermonate: Warmes, klares Meerwasser, der Wind weht mit 2 bis 5 Bft. bei einer angenehmen Lufttemperatur von25 bis 30 Grad Celsius undviele schöne Buchten mit feinen Sandstränden zum Ankern. In den Monaten November bis April empfehlen wir einen Törn ab den Charterstützpunktenauf Phuket oder inKochang. Von Juni bis September bietet sich auch ein Segelurlaub ab der Insel Koh Samui an.

Den Yachtcharterstützpunkt auf der Insel Phuket erreichen Sie mit einem Direktflug von Thai Airways ab Frankfurt oder mit anderen Fluglinien über die Drehkreuze Dubai,Singapur oder Bangkok. Diese Städte lohnen sich natürlich auch für einen Zwischenstopp auf der Hin- oder Rückreise. Um Südthailand richtig genießen zu können und sich zu erholen, empfehlen wir Ihnen eine mindestens siebentägige oder noch besser eine zehn- bis vierzehntägige Charter. Je nach Lust und Laune können Sie hier in der Andamanensee kürzere, mittlere oder längere Schläge segeln.

James Bond Felsen
Banana Republic images/Shutterstock.com

Die Insel Phuket ist die größte Insel Thailands und ihr Hauptort Phuket Town. Die Altstadt ist geprägt durch die Handelshäuser und Wohnhäuser mit Arkaden, der Zinn- und Kautschuk-Barone, die im 19. Jahrhundert hier lebten und arbeiteten. Bummeln Sie durch die Gassen mit vielen Geschäften, Cafés und Restaurants.

Nördlich und südöstlich Phukets liegen die schönsten Segelreviere Thailands. Im Norden befindet sich der Marine-National-Park Phang-Nga-Bay, der 1981 gegründet wurde. Er umfasst ein See- und Küstengebiet von 404 Quadratkilometern, wobei die Küstenlinie häufig von Mangrovenwäldern umrahmt ist. Neben einer Vielzahl von kleinen Inseln, Lagunen, traumhaften Buchten und feinen Sandstränden werden Sie bizarre Kalkfelsformationen und Kalksteinhöhlen entdecken können. Die Kalkfelsen ragen meist steil aus der See heraus.

Auf Khao Khian finden Sie prähistorische Steinbilder in den Klippen, die Insel Koh Panyi ist bekannt für ihr moslemisches Fischerdorf mit Häusern, die auf Stelzen ins Meer gebaut wurden. Die Insel Koh Phanak hat atemberaubende Höhlen und Koh Tapu wurde durch den James-Bond-Film „ Der Mann mit dem goldenen Colt“ berühmt. Hier ragt ein imposanter Felsmegalith steil aus dem Wasser und er ist im Film mehrfach zu sehen. Hier können Sie überall nach Herzenslust in türkisfarbenem Wasser Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen.

Südöstlich der Insel Phuket liegt die Provinz Krabi, deren See- und Küstenbereiche ebenfalls ein landschaftlich ausgesprochen schönes Segelrevier bilden. Hier segeln Sie im Mu Ko Phi Phi Nationalpark und erkunden den besonders schönen mit Kasuarina-Pinien umsäumten Strand von Hat Noppharat und weitere bei Thara, Ao Nang, den Phi Phi Inseln und Susan Hoi. Susan Hoi, das bedeutet Muschelfriedhof, entstand vor circa 40 Millionen Jahren aus versteinerten Muscheln und fossilem Sandstein. Die Phi Phi Inseln bestehen aus zwei Inseln, nämlich Phi Phi Don und Phi Phi Le. Phi Phi Don ist weitgehend touristisch erschlossen. Gehen Sie an Land und genießen Sie frisches Obst, tropische Säfte und Thai-Gerichte in einem der kleinen Restaurants oder Garküchen am Strand. Phi Phi Le ist kleiner und idyllischer mit hübschen Buchten und versteckten Höhlen. Diese Inseln dienten als Kulisse für den Film „The Beach“ mit Leonardo DiCaprio.

Phra Nang beach in Krabi
Vergrößern

Noch weiter südlich befindet sich der Mu Ko Lanta Nationalpark zu dem verschiedene Inseln gehören, die besonders wegen ihrer fischreichen Korallenriffe bekannt sind.

Auch die kleine Provinzhauptstadt Krabi hat typisch thailändisches Flair. Sie liegt an der Mündung des Krabi-Flusses. Bummeln Sie über die lokalen Märkte und machen Sie einen Spaziergang am Fluss. Auf dem Rückweg nach Phuket können Sie auf Ihrem Törn einen Ankerstopp an zwei weiteren traumhaften Stränden einlegen: Auf der Spitze der Landzunge bei Ao Nang liegen die Strände von Ao Phra Nang und der Railae Beach, die nur von See aus erreicht werden können. Hier können Sie die Klippen besteigen und werden mit einem wunderbaren Ausblick auf die Andamanensee belohnt. Aus der Einsamkeit kommend, erwartet Sie Phuket wieder mit touristischen Angeboten und Attraktionen.

Ein weiteres Highlight dieser Region ist auch die alljährlich im Dezember stattfindende Phuket King‘s Cup Regatta. Dieser Segelwettbewerb, der 1987 zum ersten Mal anlässlich des 60. Geburtstages von König Bhumipol stattfand, wird heutzutage mit über 90 Dickschiffen bestritten. Falls Sie an diesem seglerisch reizvollen Event teilnehmen möchten, finden wir die entsprechende Charteryacht für Sie und sind Ihnen bei der Anmeldung zu dieser Regatta behilflich. Selbstverständlich beraten wir Sie auch gern zu allen Fragen für einen erholsamen Urlaubstörn in Südthailand. Thailand heißt Sie und Ihre Crew mit dem Gruß Sawasdee willkommen.

Kings Cup in Thailand, ein Erlebnis

Phuket

utm_source=blog&utm_medium=bookingbox&utm_campaign=Blogartikel

🗸 Exklusive Angebote, Revier-Tipps und Berichte
🗸 Von Seglern für Segler 🗸 Jederzeit kündbar

Neueste Blog Artikel