040 - 388422 040 - 388422

Full Moon Partys in der Karibik

DMG Vision/Shutterstock.com

Den vollen Mond in der Karibik zu bestaunen, ist eine unvergessliche Erfahrung, ob vom eigenen Segelboot in einer einsamen Bucht oder in einer der angesagten Strandbars der British Virgin Islands.

Die Karibik ist sowohl für Partybegeisterte als auch für Individualurlauber aus aller Welt ein beliebtes Reiseziel. Besonders romantisch wirken die traumhaften Strände der Inseln wenn das tiefblaue Meer im Licht des Vollmonds glitzert. Bei einer Yachtcharter in der Karibik kann man menschenleere weiße Sandstrände und einsame malerische Buchten ausgiebig genießen. Feierfreudige Karibiktouristen sollten unbedingt eine der berühmten Full Moon Partys besuchen, die auf vielen der karibischen Inseln regelmäßig veranstaltet werden.

Der Vollmond – Mythos und Naturschauspiel

Das Bild des hellen Vollmonds vor einem nachtblauen Himmel und seine Spiegelung im seichten Wasser einer karibischen Bucht gehören zu einem der schönsten und geheimnisvollsten Naturphänomene, welches man in einer wolkenlosen Nacht beobachten kann. Das liegt nicht nur an der vollkommenen Form des Sonnenlicht reflektierenden Erdtrabanten, sondern an der Faszination, die der Mond seit Jahrtausenden auf die Menschheit ausübt.

Tipps für Segler
  1. Mit der sogennanten "Eyeball Navigation" können die Buchten sicher angesteuert werden. "Sail in the blue, anchor in the green and keep away from the brown."
  2. Die beste Segelzeit liegt zwischen Dezember und Mai (außerhalb der Hurrikan-Saison).
  3. Wenig ausgebaute Häfen, meist wird auf gut haltendem Sandgrund geankert.
  4. Ankerplätze vor Sonnenuntergang und möglichst nicht gegen die tiefstehende Sonne ansteuern.
  5. Wer durch die Inselstaaten Windward Islands segelt, sollte einen Stapel ausgedruckte Crewlisten dabei haben. Das erspart Schreibarbeit bei den Customs.

Nicht nur Esoteriker glauben, dass die Mondphasen neben ihren Auswirkungen auf Ozeane und Gezeiten auch den menschlichen Organismus beeinflussen. Viele Menschen sind überzeugt, in Vollmondnächten schlechter zu schlafen. Fest steht, dass das Phänomen des Vollmonds Menschen auf der ganzen Welt fasziniert. So kann uns eine sternklare Vollmondnacht auf der einen Seite dazu anregen, über unsere Rolle in der so unendlichen Galaxie nachzudenken. Auf der anderen Seite gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um das Leben ausgiebig zu feiern – am besten an einem der Traumstrände von Antigua, Martinique oder einer anderen karibischen Insel.

Die Party beginnt bei Sonnenuntergang

Die perfekte Ausrede für eine schlaflose Nacht ist eine der berühmten Full Moon Partys, die bereits seit einigen Jahren voll im Trend der karibischen Partycommunity liegen. In vielen Strandbars werden diese Partynächte monatlich veranstaltet, in anderen wird nur einmal im Jahr bei Vollmond getanzt. Dort kommen Einheimische, Aussteiger, Ferienhausbesitzer und Segler schon am frühen Abend zusammen und genießen gemeinsam den Sonnenuntergang mit Musik und Cocktails direkt am türkisblauen Wasser. Da die Inseln wie die Bahamas, St. Martin und Guadeloupe sehr nah am Äquator liegen, wird es dort sowohl früher als auch schneller dunkel als in Europa. Die Partynacht unter dem Sternenhimmel kann also schon früh beginnen.

Die Party beginnt bei Sonnenuntergang
Nikiforov Alexander/Shutterstock.com

Tanzen bis zum Morgengrauen

Im Gegensatz zu der berüchtigten Full Moon Party der Insel Ko Pha-ngan in Thailand, zu der Tausende von Besuchern strömen, gibt es auf den karibischen Inseln zahlreiche Locations und Partys in unterschiedlichen Größen. Doch auch hier werden die Strandpartys im Mondlicht besonders leidenschaftlich gefeiert. Wer lange durchhält und erst morgens von der Party auf das Segelboot zurückkehrt, wird zusätzlich mit einem wunderschönen karibischen Sonnenaufgang belohnt.

Geheimnisvolle Cocktails und indigene karibische Musik

Egal, welche Einstellung man zur Bedeutung des Vollmonds hat – auf einer Full Moon Party kommt jeder Karibikfan auf seine Kosten. Häufig spielen am Strand Livebands, manchmal werden sogar Tanzperformances oder andere Showeinlagen wie Feuerwerk geboten. Mit den Füßen im Wasser kann man als Gast einer solchen Party zu indigener karibischer Reggea-Musik tanzen oder sich von angesagten DJs unterhalten lassen. Nicht selten werden um Mitternacht besondere Vollmond-Drinks ausgegeben, deren Zauber allerdings nicht allein auf die Kraft von Frau Luna zurückzuführen ist. Das besondere Licht dieser Nächte macht die Partys jedoch so oder so zu einem einmaligen Erlebnis.

Geheimnisvolle Cocktails und indigene karibische Musik
Nitr/Shutterstock.com

Die Full Moon Party als Ausgleich zur Ruhe auf dem Segelboot

Segler lieben das blaue Wasser und die Weite des Ozeans um ihr Boot herum. Für die Genießer von Wind und Wellen ist eine Full Moon Party eine willkommene Abwechslung zu der Freiheit und Weite auf dem Wasser. Es lohnt sich also für alle Segelfans, bei der Urlaubsplanung das nächste Mal auch die Mondphasen zu berücksichtigen, um zum Beispiel in der Trellis Bay eine unvergessliche Partynacht im Licht des Vollmonds genießen zu können.

Worauf warten Sie noch?

Erleben Sie eine Full-Moon-Party in der Karibik. Wir finden die passende Yacht.

Möchten Sie gerne mehr Artikel wie diesen lesen?

🗸 Exklusive Angebote, Revier-Tipps und Berichte
🗸 Von Seglern für Segler 🗸 Jederzeit kündbar

Neueste Blog Artikel