040 - 388422 040 - 388422

Entlang der südlichen Sporaden / 7 Tage / Kos - Kos

1. Marina Kos / Check-In
Yachthafen von Kos
Vergrößern

Bald nach der Ankunft zum Beginn Ihrer Yachtcharter in Griechenland wird man vom Charme dieser Insel gefangen: Palmengesäumte Alleen führen zu klassischen und hellenistischen Stätten, Minarette stehen einträchtig neben Ruinen aus römischer Zeit, und der Hafen wird flankiert von der mittelalterlichen Burg, einst Sitz der Ritter des Johanniterordens. Der Überlieferung nach soll Hippokrates, der Vater der Medizin, hier unter einer Platane gelehrt haben. 4 km vor der Stadt stehen der dorische Asklepiostempel und das Asklepieion, das bedeutendste Therapiezentrum des Altertums. An der Küste reiht sich eine Taverne an die andere, und viele Hotels sind an den Badestränden entstanden. So ist es kein Wunder, dass Kos jedes Jahr Ziel Tausender von Sonnenhungrigen ist.

2. Marina Kos - Leros / Strecke: 30sm
Hafen von Leros
Vergrößern

Anlaufpunkt ist die Agia Marina an der Ostseite der Insel oder bei Winden aus nordöstlichen Richtungen der Hafen Lakki. Während der Zeit der italienischen Besetzung bauten die Italiener in Lakki eine komplette Stadt im Architekturstil der 30er Jahre. Eine vergleichbare Architektur findet man sonst nirgendwo in Griechenland. Die Inselhauptstadt Platanos liegt auf dem Hügelkamm und besteht inzwischen aus drei Städten: Mit den kleinen Hafendörfern Agia Marina und Pandeli ist sie über die Hügelkette zusammengewachsen. Leros ist hier so, wie wir uns griechische Inseln vorstellen: Kleine, weiß-blaue Häuschen, schöner Villen, versteckte Gassen und gemütliche Plätze, durchwachsen mit kleinen, gemütlichen Läden vor allem entlang der schönen Strandpromenaden. Über allem die Burg von Platanos, von deren Zinnen man einen unvergesslichen Überblick über die ganze Insel hat - oder bis hinüber zum nahen Kalymnos.

3. Leros - Samos, Pythagorio / Strecke: 33sm
Altes Fischerboot vor Samos
Vergrößern

Die beliebteste Anlaufstelle für Segler ist sicherlich diese Stadt mit seinem weitläufigen Hafen. Hier liegt man bei jeder in der Segelsaison zu erwartenden Wetterlage bestens geschützt, man rechne bei Meltemi allerdings mit kräftigen, aus ganz unterschiedlichen Richtungen einfallenden Fallböen. Man liegt vor Buganker mit Landleinen zum Kai. Deren halbrunde Anordnung hat zur Folge, dass Ankersalat zur Tagesordnung gehört. Der Ort ist bestens auf touristische Bedürfnisse eingestellt, entsprechend gut sind Versorgungsmöglichkeiten jedweder Art.

4. Samos - Ikaria / Strecke: 35sm
Badebucht von Ikaria
Vergrößern

Anlaufpunkt ist der Hafen Kirykos an der Südost-Seite der Insel. Die Insel Ikaria sollte man bei starken Nordost-Winden nicht anlaufen, da die beiden Häfen Kirykos und Evdilos nicht ausreichend Schutz bieten. Wahlweise kann man auch nur bis zur Insel Insel Phournoi (ca. 15 sm) segeln. Anlaufpunkt dort ist der Hafen Kampos an der Westseite der Insel.

5. Ikaria - Patmos / Strecke: 22sm
Panoramablick auf Patmos
Vergrößern

Patmos, die nordwestlichste Insel der Präfektur Dodekanes ist ein beliebtes und entsprechend hoch frequentiertes Urlaubsziel. Gerne wird die Insel - ähnlich wie auf Santorini - von Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Anlaufpunkt ist der Hafen Skala oder die 2 sm südlich davon gelegene Ormos Grikou. Patmos ist berühmt wegen des Apostel-Johannes-Klosters.

6. Patmos - Kalymnos / Strecke: 35sm
Yachthafen der Insel Kalymnos
Vergrößern

Anlaufpunkt ist der Hafen Kalymnos auf der Südseite der Insel. Die Stadt bietet viel altertümlich Sehenswertes und, für kulturell nicht so sehr Interessierte, viele lebhafte Cafés und Bars am Hafen. Kalymnos ist nach Pserimos die nächste Insel nördlich von Kos. Kaum eine Crew wird bei einem Törn durch den Dodekanes diese schon von weitem durch seine Gebirgsstrukturen sehr mächtig wirkende Insel auslassen.

Der Haupthafen ist ein großer und quirliger Hafen, der in seinem Innenbecken Yachten bei jedem Wetter guten Schutz bietet. Es ist nicht immer einfach, noch ein freies Plätzchen zu ergattern. Geduldet wird zur Not auch das Festmachen römisch-katholisch in zweiter Reihe (Heckleinen zum Bug der an der Pier liegenden Boote). Auch wird Ankersalat an der Tagesordnung sein. In der Stadt hat man alle erdenklichen Versorgungsmöglichkeiten.

Ankommende Yachten müssen sich nach dem Festmachen am Tag der Anreise bei der Hafenbehörde (im Südosten des Hafens) mit Crewliste und Bootspapieren anmelden und vor der Ausreise wieder.

7. Kalymnos - Kos / Strecke: 26sm / Check-Out
Küste von Kos
Vergrößern

Zurück zur Yachtcharter Basis auf Kos führt der Törn des letzten Tages.

Abbildungsnachweis:
Shutterstock.com: Bildnummer: 298314485 Urheberrecht: De Visu
Shutterstock.com: Bildnummer: 320626607 Urheberrecht: Pawel Kazmierczak

Kos

Möchten Sie gerne mehr Artikel wie diesen lesen?

🗸 Exklusive Angebote, Revier-Tipps und Berichte
🗸 Von Seglern für Segler 🗸 Jederzeit kündbar

Neueste Blog Artikel