040 - 388422 040 - 388422

Entdeckungen im Indischen Ozean - Yachtcharter in den Seychellen

Die 115 Inseln der Seychellen liegen mitten im Indischen Ozean, etwa 1.600 Kilometer östlich von Afrika, knapp südlich des Äquators. Es scheint, als wären die Inseln speziell für Yachtsegler erschaffen worden - schließlich besteht die Republik der Seychellen zu 90% aus Wasser.

Die Inselgruppe liegt außerhalb des Zyklongürtels, bietet ganzjährig herrlichen Segelwind für eine Yachtcharter auf den Seychellen, tropische Fauna und Flora, badewannenwarme Temperaturen und phantastische Landschaften.

Die Seychellen bestehen aus 2 Inselgruppen, die Inner Islands und die Outer Islands. Da die Outer Islands von der Hauptinsel Mahé mindestens 130 Seemeilen entfernt sind, konzentrieren sich Segler in dem tropischen Revier auf die Inner Islands Mahé, Praslin und La Digue mit ihren jeweils benachbarten Inseln und Inselchen.

Sie erreichen das Gebiet mit einem Übernachtflug in etwa 8 Stunden aus Deutschland ohne nennenswerte Zeitumstellungen und landen am Flughafen von Mahé. Die meisten Charteryachten liegen in den beiden Marinas vor dem gemütlichen Hauptstädtchen der Seychellen, Victoria, das etwa 15 Minuten vom Flughafen entfernt liegt. Hier finden Sie auch die besten Möglichkeiten um  Ihre Charteryacht mit Proviant auszustatten. Besuchen Sie dazu unbedingt den Sir Selwyn Clarke Market im Zentrum der Stadt. Gemüse, Früchte, Gewürze und eine phantastische Fischauswahl erwarten Sie hier.

Für Ihren ersten Segeltag bietet sich zur Einstimmung der Schlag in den Sainte Anne Marine Park an. Genießen Sie Ihren ersten Abend in der tropischen Stimmung in diesem zauberhaften Naturschutzgebiet.

Kleine Insel vor Praslin: St. Pierre
Vergrößern
Kleine Insel vor Praslin: St. Pierre
Anse Lazio: Zauberhafte Bucht im Norden von Praslin
Vergrößern
Anse Lazio: Zauberhafte Bucht im Norden von Praslin

Weiter wird Sie Ihre Segelroute möglicherweise in Richtung des 22 Seemeilen entfernte Praslin führen. Zwar liegt der offizielle Hafen in der Bai St. Anne an der Südostseite von Praslin. Bei passender Windrichtung liegen Sie allerdings in der Anse Lazio an der Nordwestseite von Praslin erheblich schöner. Es gibt Leute, die die Anse Lazio für die schönste Bucht der Welt halten.

Weitere Highlights in und um Praslin sind das Robinson-Inselchen Illet St. Pierre vor dem sich ein wunderbarer Zwischenstopp einlegen lässt und natürlich das weltberühmte Vallée de Mai. Das kleine Naturschutzgebiet ist Relikt eines prähistorischen Waldes und beherbergt eine Vielzahl endemischer Pflanzen wie auch etwa 6.000 Exemplare der Seychellenpalme oder Coco-de-Mer. Das Vallée de Mai erreichen Sie vom Hafen in der Bai St. Anne am besten mit dem Bus.

Gönnen Sie sich während Ihrer Umrundung von Praslin auch einen Abstecher nach Curieuse. Die Insel ist eine Schutz- und Aufzuchtstation für die Riesenschildkröten, die Ihnen bei Ihrem Spaziergang über die Insel sicher über den Weg laufen werden.

Während Ihres Segeltörns durch die Seychellen darf natürlich eine Besichtigung von La Digue nicht fehlen. Am besten legen Sie mit Ihrer Segelyacht im kleinen Hafen der Insel an und mieten vor Ort ein Fahrrad, mit dem sich herrliche Ausflüge über die Insel unternehmen lassen. Sicher werden Sie sich gleich auf den Weg machen um den Anse Source d’Argent zu erkunden. Der weltberühmte Strand mit seinen spektakulären Granitfelsen ist ein wahres Fotografenparadies. Bekannt wurde der Anse Source d’Argent übrigens auch durch die Werbespots für Raffaello und Bacardi. Tip: Nehmen Sie zu dem Ausflug auch Ihre Schnorchelsachen mit. Außerdem sollten Sie sich genügend Zeit lassen um während Ihres Fahrradausfluges die alten Vanille- und Kokosplantagen auf La Digue zu erkunden.

Anse Source d'Argent auf der Seychelleinsel La Digue
Vergrößern
Anse Source d'Argent auf der Seychelleinsel La Digue
Zauberhafte Seychellen: Bucht auf Mahé
Vergrößern
Zauberhafte Seychellen: Bucht auf Mahé

Nachdem Sie die Trauminsel La Digue ausgiebig kennen gelernt und genossen haben, sollten Sie sich auch noch der größten der Seychelleninseln zuwenden: Mahé. Auch sie bietet traumhafte Strände mit hervorragenden Schnorchelgründen und einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten im Inselinneren. So gibt es einen zauberhaften Nationalpark, Morne Sechellois, den Sie über ein ausgedehntes Wanderwegenetz erkunden können. Schauen Sie sich doch auch einmal eine Teeplantage an oder genießen Sie den traumhaften Ausblick auf die grünen Berge und das Blau des Indischen Ozeans am Aussichtspunkt von Mission Lodge.

Möchten Sie gerne mehr Artikel wie diesen lesen?

🗸 Exklusive Angebote, Revier-Tipps und Berichte
🗸 Von Seglern für Segler 🗸 Jederzeit kündbar

Neueste Blog Artikel