040 - 388422 040 - 388422

Die 5 großen Inseln Mitteldalmatiens

Ein Törn zu den Inseln Šolta, Brač, Vis, Korčula und Hvar - Nach wie vor ist die Adria ein faszinierendes Yachtcharterrevier für uns Nordeuropäer. Insbesondere das südliche Kroatien, die Provinz Dalmatien, mit dem Flughafen Split bietet sich als gut erreichbare Destination für Segler an.

Sie wünschen sich auf Ihrem Segelurlaub Sonne, faszinierende Landschaften, warme Temperaturen, guten Wind, kristallklares Meerwasser, kleine Buchten, schöne Strände, moderne Marinas, idyllische Häfen und leckeres Essen in traditionellen Restaurants - hier bekommen Sie all das. Je nach Gusto können Sie längere oder kürzere Schläge mit der Yacht zurücklegen - es gibt unendliche Möglichkeiten. Ob mit der Familie oder Freunden, auf einer Ein-Rumpf-Yacht oder einem Katamaran, Sie werden Ihren Törn in dieser Region sicherlich genießen.

Die Anreise ist denkbar einfach: Während der Segelsaison von April bis Ende Oktober erreichen Sie den Flughafen Split problemlos mit Direktflügen von den meisten deutschen Flughäfen innerhalb von zwei bis drei Stunden, unter anderem mit Lufthansa, Air Berlin, Easyjet und Eurowings. Split ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens und ihre Altstadt gehört seit 1979 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Hier lohnt besonders ein Besuch des Palastes des Kaisers Diokletian aus der Römerzeit.

Neben Split bieten sich als weitere Ausgangspunkte für Ihre Yachtcharter, die in der Nähe gelegenen Charterbasen Kaštela, Trogir, Agana und Kremik an. Auch diese Stützpunkte erreichen Sie vom Flughafen Split mit Transferzeiten von 10 bis 40 Minuten. Hier finden Sie bestimmt die Yacht, die Ihnen für Ihren Törn am besten gefällt. Wir, Scansail Yachts International, beraten Sie gern und helfen Ihnen bei der Buchung Ihrer Wunschyacht.

Maslinica auf der Insel Šolta
Maslinica auf der Insel Šolta / Joadl / wikimedia.org [BYSA3]
Šolta

Leinen los: Sie hissen die Segel, verlassen die ACI Marina Split (ACI = Adriatic Croatia International Club) www.aci-marinas.com und setzen Kurs auf die Insel Šolta. Ihr erstes Ziel dort ist die Hafenstadt Maslinica auf der Westseite der Insel. Auf direktem Kurs sind dies etwa 15 Seemeilen. Šolta ist bekannt für den Anbau von Oliven, Wein, Feigen und Lavendel. Seit 2012 gibt es in Maslinica die Marina Martinis Marchi, die direkt vor dem venezianischen Schloss Martinis Marchi liegt. Heute beherbergt es ein Luxushotel und Restaurant mit gehobener Küche. Von der Terrasse des Restaurants haben Sie einen schönen Blick auf die Bucht und die Marina. www.martinis-marchi.com Falls Ihnen der Sinn mehr nach rustikaleren Gaststätten steht, so finden Sie weitere Restaurants und Cafés und an der nördlichen Hafenpromenade.

Yachtcharter nach Brac
Vergrößern
Milna auf Brač
Brač

Weiter geht es zur Insel Brač, die berühmt ist für ihren marmorähnlichen Kalkstein, der zur Römerzeit auch beim Bau des Diokletianpalastes in Split verwendet wurde. An der Westküste von Brač liegt am Ende einer tiefeinschneidenden Bucht die kleine Hafenstadt Milna. Am Ende dieser Bucht können Sie wieder in einer gut ausgestatteten ACI Marina mit allen modernen Annehmlichkeiten anlegen. Milna wurde im 16. Jahrhundert gegründet und war lange Zeit wichtigster Hafen der Insel. Das nahe gelegene Ortszentrum mit barocken Bauten bietet zahlreiche Restaurants, Cafés und Geschäfte.

Yachtcharter nach Vis
Vergrößern
Bucht von Vis / Minestrone / wikimedia.org [BYSA4]
Vis

Zur Insel Vis sind es von Milna auf Brač ungefähr 20 Seemeilen. Vis lockt Segler mit traumhaften Stränden und Badebuchten und einer noch weitgehend unberührten Natur. Hier laufen Sie den Hafen der Stadt Vis an. Sehenswert sind die vier Wehrtürme, diverse Villen und ehemalige Paläste. Im Ortsteil Kut im Osten liegt man ruhiger als auf der Westseite, wo regelmäßiger Fährverkehr herrscht. In Kut können Sie, außer bei Nordwind, an den Mooringplätzen am Kai festmachen und sich im Restaurant Pojoda an leckeren Fischgerichten und Meeresfrüchten laben. Das Restaurant wurde 2016 von der kroatischen Segelzeitschrift More mit der roten Plakette des Gustozi Dir (Gourmet-Kreis) ausgezeichnet.

Mit der Charteryacht nach Korcula
Vergrößern
Korcula / Cord Walter / wikimedia.org [BYSA3]
Korčula

Auf der Insel Korčula laufen Sie den Hauptort Korčula an. Dieser gilt als eine der schönsten Orte Dalmatiens. Die Altstadt ist von einer Stadtmauer mit vier Türmen umgeben und bietet mit ihren idyllischen engen Gassen und kleinen Restaurants sehr viel Flair. Die Einheimischen behaupten, dass Marco Polo 1254 hier geboren wurde. Noch heute sind sein Geburtshaus mit Museum und Turm zu besichtigen. Vom diesem Turm aus haben Sie einen phantastischen Panoramablick. Auch zum Baden und Schwimmen bietet sich dieser Ort mit seinen Stränden an. Die Stadt Korčula liegt auf einer Halbinsel, die ständig von einer Meeresströmung umspült wird. Selbst in Hafennähe finden Sie deshalb Strände mit guter Wasserqualität zum Schwimmen und Baden. Und zudem rühmt sich Korčula seiner 2.700 Sonnenstunden im Jahr.

Charter Yachten vor Hvar
Vergrößern
Stadthafen von Hvar
Hvar

Als nächstes erkunden Sie die Insel Hvar. Diese Insel beherbergt eines der größten Anbaugebiete für Lavendel und Rosmarin in Kroatien. Zur Blütezeit duftet die ganze Insel nach Rosmarin, Lavendel, Salbei, Anis, Basilikum und Oregano. Überall bekommt man frische und getrocknete Kräuter sowie lokales, kaltgepresstes Olivenöl von hervorragender Qualität. Nehmen Sie sich die Zeit und buchen Sie eine Führung durch die Olivenhaine mit Besichtigung einer Ölmühle und Verkostung der Öle.

In der Hauptsaison ist die Stadt Hvar sehr beliebt beim Jet-Set des östlichen Mittelmeers und berühmt berüchtigt für ihr ausgeprägtes Nachtleben. In den Kneipen und Restaurants am Hafen unterhalb der alten Festung wird gern ausgiebig gefeiert. Legen Sie hier an, wenn Sie und ihre Crew sich in den Trubel stürzen möchten. Sie bevorzugen es eher etwas ruhiger, dann segeln Sie von der Stadt Hvar ungefähr 2.5 Seemeilen weiter zur vorgelagerten Insel Sveti Klement, die zu den Pakleni-Inseln gehört. Hier finden Sie Ihren Liegeplatz in der ACI Marina Palmižana, die als eine der schönsten Yachthäfen Dalmatiens bezeichnet wird, und wo Sie fußläufig Restaurants finden, die bei Yachtcrews sehr beliebt sind. Und falls Sie dennoch am Trubel in Hvar teilnehmen möchten, so gibt es Taxiboote zwischen Palmižana und der Stadt Hvar. Oder Sie ankern in einer der nahegelegenen schönen Buchten, wie zum Beispiel der Bucht Vinogradišće mit dem Restaurant Palmižana Meneghello, www.palmizana.hr

Auf dem Rückweg zurück zur Charterbasis in Split, können Sie, wenn Sie noch Zeit haben, noch im Nordosten der Insel Brač vor Anker gehen. Laufen Sie die Luka-Bucht an. Hier finden Sie das Restaurant Pipo, das neben einer hervorragenden Küche mit Zutaten und Weinen aus der Region auch eigene Liegeplätze für Yachten mit bis zu 4.5 m Tiefgang anbietet. Das Restaurant wurde ebenfalls von der kroatischen Segelzeitschrift More mit einer Gourmetempfehlung Gustozi Dir ausgezeichnet. www.pipo1.com

Lassen Sie es sich und Ihrer Crew gut gehen in Mitteldalmatien: Alle Grundvoraussetzungen wie
schöne Naturlandschaften, kristallklares Meerwasser, gute Segelwinde, historische Orte und eine schmackhafte mediterrane Küche sind gegeben. Bei der Auswahl der für Sie richtigen Charteryacht und allen Ihren Fragen zu Kroatien helfen wir Ihnen natürlich sehr gern. Kroatien ist ein ausgesprochen beliebtes Charterrevier. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Törn frühzeitig zu planen und ihre Wunschyacht bei uns zu buchen.

Literaturhinweise:
Martin Muth, Kroatien mit Slowenien, Häfen und Küsten von oben,
Dieter Berner, Törnführer Kroatien und Montenegro, Split, Dubrovnik, Bar,
B. Müller, S. Scheiter, J. Strassburger, Schlemmertörns in Kroatien, 66 Top-Restaurants an der Küste
Alle Bücher erschienen im Delius Klasing Verlag

Split (Region)

utm_source=blog&utm_medium=bookingbox&utm_campaign=Booking-Box-Extra

🗸 Exklusive Angebote, Revier-Tipps und Berichte
🗸 Von Seglern für Segler 🗸 Jederzeit kündbar

Neueste Blog Artikel